Montag, 23. Juli 2018
Lade Login-Box.
 
- Anzeige -

Von 08.00 bis 09.00 Uhr bei VOLKSWAGEN GROUP SERVICES: Moderner IT-Support

Ingolstadt
erstellt am 10.05.2018 um 08:29 Uhr
aktualisiert am 16.05.2018 um 16:45 Uhr | x gelesen
Textgröße
Drucken
Wie in einer Notrufzentrale sieht es im Büro des Control Centers aus. Hier werden die Systeme überwacht.
Volkswagen Group Services
Ingolstadt
Mit 40 Mitarbeitern überwacht er im Control Center  die wichtigsten IT-Systeme der Produktion, Logistik sowie die  Infrastruktur eines großen deutschen Autobauers vor Ort. Und das 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Also ein Service rund um die Uhr.

Nicht nur zwischen 08.00 und 09.00 Uhr in der Früh. Wie in einer Notrufzentrale für technische Fragen.  Da seine Teams im Schichtdienst arbeiten, wird Hirschberger um 08.00 Uhr über die Vorkommnisse in der Nacht auf den neuesten Stand gebracht. Wo gab es Probleme? Welche Störungsbehebung ist nicht optimal gelaufen? Wo muss man nachbessern? Aber auch, was gut gelaufen ist. Bei relevanten Vorgängen berichtet Hirschberger diese Themen an seinen Vorgesetzten, Mario Ramos.
Seit 1. April ist Mario Ramos der neue Standortleiter. Er möchte die Belegschaft deutlich aufstocken, denn er sagt: „Dienstleistung ist ein People-Business.“
Volkswagen Group Services
Ingolstadt
Ramos ist seit 1. April neuer Standortleiter für Ingolstadt, Neckarsulm und München. Der 50-Jährige  kommt von der AUDI AG. Er kennt die Volkswagen  Group Services schon länger − nun möchte er den Standort weiter aufbauen. Vor allem auch bei den Engineering- und  kaufmännischen Dienstleistungen. Dafür braucht es vor allem Mitarbeiter. Bis Ende des Jahres möchte das Unternehmen 20 neue  einstellen. „Dienstleistung ist ein People-Business. Dafür braucht es Menschen, die Spaß an ihrer Arbeit haben, die für ihre Aufgaben brennen“, erklärt er. Und solche hat er in der bestehenden Mannschaft  bei den Volkswagen Group Services gefunden. Diesen bietet das Unternehmen als konzerninterner Dienstleistungspartner auch entsprechende Sicherheit und Benefits.

Einige Straßen entfernt vom Hauptsitz, in der Bunsenstraße, gibt es noch ein Büro des Unternehmens. Hier herrscht auch um 08.00 Uhr  reger Betrieb. Tobias Menz beispielsweise ist dann  schon seit einer Stunde vor Ort und steuert als Teamleiter sechs Mitarbeiter und das Gewerk „Client Betrieb“. Hinter dem Begriff verbirgt sich eine Abteilung, die sich um die Optimierung des Hardware- und Softwaresupports kümmert. Menz nennt ein Beispiel: „Unser Auftraggeber ist für 80 000 Geräte verantwortlich. Wenn es jetzt an einem von ihnen zu einer Softwarestörung kommt, ruft der Anwender als erstes bei einem Servicedesk an. Kann die Störung dort nicht behoben werden, landet dieser Vorgang als Ticket beim Vor-Ort-Service, der sich dessen annimmt und das Problem löst. Unser Service, der Client Betrieb, leistet eine wichtige unterstützende Funktion, damit Störungen kundenfreundlich und effizient bearbeitet werden.“

Den Überblick, welche Lösungen beim Kunden eingesetzt werden, hat Ulrike Steffke. Mit ihrem Team „Produktmarketing & Kommunikation“ kümmert sie sich im ersten Schritt darum, dass neue Software möglichst benutzerfreundlich dargestellt wird. Die verschiedenen Einsatzbereiche, die jeweiligen Vorteile aber auch Anleitungen zur Handhabung von Tools für alle potenziellen Nutzer verständlich darzustellen, ist der zweite Schritt. 

Ihr zweites Team berät die Kunden vor Ort konkret zu digitalen Arbeitsmitteln und Methoden. Die digital vernetzte Zusammenarbeit aktiv zu fördern ist die Herausforderung. Darum sucht sie Verstärkung: am besten Menschen, die für ihre Aufgabe eine genauso große Leidenschaft mitbringen wie sie selbst.
 

Alexander Hirschberger (36) aus Augsburg

Volkswagen Group Services
Ingolstadt
„Ich arbeite seit August 2013 bei Volkswagen Group Services, und war einer der Ersten hier. Ich bin Projektleiter für das Geschäftsfeld „Anwendungsbetreuung“, zu dem einige Einzelprojekte gehören. Es wird nicht langweilig − das ist das, was mich an meiner Arbeit reizt und was mir auch Spaß macht.“ 
 

Tobias Menz (30) aus Badanhausen

Volkswagen Group Services
Ingolstadt
„Ich bin Leiter des Teams Client Betrieb. Uns werden hier größtmögliche Freiheiten geboten, in denen wir unsere Kompetenz und Erfahrung in Sachen Prozessoptimierung einbringen können. Unser Erfolg ist am Ende des Tages spürbar, wenn sich unsere gezielten Prozessoptimierungen messbar in der Kundenzufriedenheit auswirken.“
 

Ulrike Steffke (36) aus Ingolstadt

Volkswagen Group Services
Ingolstadt
„Ich bin seit dem Jahr 2013 hier und  leite mittlerweile zwei Teams aus den Bereichen Produktmarketing & Kommunikation und Beratung. Ich brenne für dieses Thema: Mitarbeiter-IT kombiniert mit Marketing. Meine Teammitglieder übersetzen die Spezialisten-Sprache der Techniker für unsere Kunden in verständliches und anwenderfreundliches Deutsch.“

 

Fakten und Kontakt

 
Gründung: 2001

Hauptsitz: Wolfsburg

Mitarbeiter: 8900 (Deutschland, 13 Standorte) 2500 (Europa, 6 Standorte)

Leistungsspektrum: Data Engineering (IT), Engineering, Fertigung, Logistik und kaufmännische Dienstleistungen inklusive Gesundheitsdienstleistungen, Event und Gastronomie


Ingolstadt:

Leiter: Mario Ramos

Gründung: 2013

Mitarbeiter: 260

Kontakt: Volkswagen Group Services GmbH, Friedrich-Ebert-Straße 84 (Hauptsitz in Ingolstadt), 85055 Ingolstadt, Telefon (0841) 8993-125, www.volkswagen-groupservices.com
Doris Mayr