Anzeige

Folge 7 „Nina kocht!“ – Kabeljau mit Knoblauchspinat

05.04.2022

Das eher verpönte Image hat das grüne Powergemüse längst hinter sich gelassen und begeistert nun seit geraumer Zeit mit seinen inneren Werten. Auch wenn dank eines Kommafehlers nicht so viel Eisen in ihm steckt, wie einst vermutet, punktet Spinat durch seine Vitamine und Mineralstoffe. In unserem heutigen Rezept peppt Nina den bekannten Klassiker mit etwas Knoblauch auf und serviert ihn zu lecker-gegrilltem Kabeljau. Ein Rezept, das nicht nur optisch was her macht, sondern durch seine Aromatik eine willkommene Abwechslung für das Frühjahr ist. Wir wünschen einen guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen!

 

YouTube Inhalt anzeigen?
Ich möchte eingebundenen YouTube Inhalt auf YouTube sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) an YouTube übertragen.

Mit dem Klick auf "Beitrag ansehen" erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an den Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie unter www.donaukurier.de/datenschutzerklärung

Gebratener Kabeljau mit Knoblauchspinat

Menge: 2 Personen

Zutaten

2 Kabeljaufilet, frisch á 150-200g
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
½ Zitrone
400 g Babyspinat
2 EL Butterschmalz
1 EL Butter
2 EL Mehl
Bestes Olivenöl extra vergine
1/4 rote Chilischote
1/4 Vanilleschote
Chilisalz
Pfeffer
Soße: Weißwein (trocken), 100ml Gemüsefond, 50ml süße Sahne

So wird´s gemacht:

  • Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Schalotte schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Chili putzen, von den Kernen befreien und in feine Ringe schneiden.
  • Den Fisch waschen, trocken tupfen, salzen und pfeffern und mit Mehl bestäuben – hierbei darauf achten, dass überschüssiges Mehl abgeklopft wird.
  • Das Butterschmalz in einer Pfanne heiß werden lassen und den Fisch darin circa 2 Minuten bei mittlerer Hitze anbraten.
  • In der Zwischenzeit die Schalotte und den Knoblauch in einer weiteren Pfanne in 1 TL Öl bei mittlerer Hitze erhitzen, Spinat zufügen und zusammenfallen lassen. Den Spinat mit Salz, Pfeffer, Chili, dem Mark der Vanilleschote und einem Stückchen Butter abschmecken. Am Ende noch ein paar Tropfen Zitronensaft zufügen.
  • Eine Flocke Butter zum Fisch zufügen und den Fisch auf dem Blattspinat servieren.

Tipp: Wer noch etwas Zeit hat, kann sich ganz einfach eine schnelle Soße dazu zaubern. Hierfür den Fisch aus der Pfanne nehmen und in Alufolie packen. Danach den Pfannensatz mit Weißwein ablöschen und mit Sahne und Fond aufgießen. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker. Wenn noch mehr Zeit ist, kann die Soße noch mit dem Pürierstab aufmontiert werden (dann entsteht ein Schaum). Dazu passt Baguette.