Anzeige

Folge 3 „Nina kocht!“ – Kürbiscremesuppe

05.04.2022

Er ist der Klassiker an Halloween schlechthin: Der Kürbis. Die einen höhlen ihn aus, schnitzen gruselige Fratzen und dekorieren damit ihr Zuhause, andere dagegen zaubern mit diesem Alleskönner herbstliche Leckereien. So auch unsere Nina in der dritten Folge: Die leckere Kürbiscremesuppe schmeckt aber nicht nur am 31. Oktober, sondern die ganze Kürbis-Saison über. Versprochen. Viel Spaß mit unserem Video und beim Nachkochen!

 

YouTube Inhalt anzeigen?
Ich möchte eingebundenen YouTube Inhalt auf YouTube sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) an YouTube übertragen.

Mit dem Klick auf "Beitrag ansehen" erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an den Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie unter www.donaukurier.de/datenschutzerklärung

Kürbiscremesuppe

Menge: 4

Zutaten

750g Hokkaidokürbis
1 kleine Zwiebel
3 TL Butter
800ml Gemüsefond (selbstgemacht, alternativ Gemüsebrühe)
250ml Schlagsahne
Salz
Pfeffer
Trockener Weißwein
Orangenpfeffer
Muskatnuss
Salz
Kürbiskernöl
Kürbiskerner
1 altbackene Semmel

"Geräte"

Muskatnussreibe
Pürierstab

So wird´  s gemacht:

  • Kürbis schälen (wichtig!!) und in grobe Stücke schneiden
  • Zwiebel würfeln und in Butter glasig dünsten
  • Kürbis zufügen, 3-4 Minuten braten und mit einem gutem Schuss Weißwein ablöschen, reduzieren lassen
  • Salz und Pfeffer zufügen, Deckel auflegen und 20 Min. köcheln lassen (bis der Kürbis weich ist)
  • Kürbiskerne in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze rösten
  • Das altbackene Brot in Würfel schneiden und in 1 EL Butter bei mittlerer Hitze goldbraun rösten
  • Sahne zufügen, Suppe pürieren und mit Muskatnuss abschmecken
  • Mit Kürbiskernöl, Kürbiskerne und Croutons servieren

Tipp: Wem die Suppe zu sämig ist: passieren.