Anzeige

Folge 13 „Nina kocht!“ – Thunfischtatar mit Kickboxweltmeister Dardan Morina

05.04.2022

Omega-3-Fettsäure, Vitamin A und E, Eiweiß und Gemüse: Inhaltsstoffe, die gerade gesundheitsbewussten Menschen oder Sportlern bekannt sein dürften. Auch beim Thema Muskelaufbau leisten Thunfisch und Avocado mit hochwertigem Eiweiß einen wichtigen Beitrag. Unser heutiger Gast, Kickboxprofi und Unternehmer Dardan Morina, gibt nicht nur Tipps zur Ernährung aus seinem Alltag, sondern assistiert unserer Köchin Nina beim heutigen Rezept. Viel Freude beim Nachkochen und lassen Sie’s sich schmecken! 

YouTube Inhalt anzeigen?
Ich möchte eingebundenen YouTube Inhalt auf YouTube sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) an YouTube übertragen.

Mit dem Klick auf "Beitrag ansehen" erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an den Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie unter www.donaukurier.de/datenschutzerklärung

Thunfischtatar 

Menge: 2 Personen

Zutaten

400 g Thunfisch, Sushiqualität
1 (ältere) Semmel oder Weißbrot
1 sehr reife Avocado
1 Bio Zitrone
1 Bio Limette
4-6 getrocknete Tomaten
1-2 TL Kapern
1 kleine Kartoffel
Shishokresse
1 TL schwarzer Sesam
1 TL weißer Sesam
1 EL Creme Fraiche
3 EL Ricotta
1 Burrata
Olivenöl
Sesamöl
Sojasoße
½ l Sonnenblumenöl
Chilisalz
Pfeffer So wird's gemacht:
  • Avocadocreme: Die Avocado vom Stein lösen und in eine Rührschüssel geben. Salz, Pfeffer, Zitronensaft und die Creme Fraiche zufügen und alles pürieren.
  • Ricottacreme: Den Burrata mit einem Messer grob zerhacken und dabei die Masse vermengen. 3 EL Burrata mit Ricotta vermengen, mit dem Chilisalz, Pfeffer und Zitronensaft und -schale abschmecken.
  • Tatar: Den Thunfisch in kleine Würfel schneiden. Die Tomaten und die Kapern klein hacken und mit dem Thunfisch vermengen. ½ TL Sesamöl und Olivenöl damit vermengen. Das Brot oder die Semmel (darf auch etwas älter sein, dann lässt sie sich besser schneiden) in dünne Scheiben schneiden und bei circa 200 Grad im Ofen mit Olivenöl beträufelt 2 Minuten knusprig werden lassen. Mit Salz bestreuen. Das Tatar mit Zitronensaft, Limettensaft, Sojasoße und Salz und Pfeffer abschmecken. Evtl. noch die Schale der Limette zufügen.
  • Kartoffelchip: Öl in einem Topf erhitzen (180°), parallel den Sesam in einer Pfanne bei mittlerer Hitze rösten. Kartoffeln im heißen Fett ausbacken, auf ein Küchentuch abtropfen lassen und im Sesam wenden. Mit einer Prise Salz würzen.
Tipp: Wer keinen Anrichtering hat, nimmt einfach eine Tasse oder Ähnliches und ölt diese vor dem Einfüllen ein.