Der Nordkoreaner Ma Yu Chol im Langlauf über 15 km Der Nordkoreaner Ma Yu Chol im Langlauf über 15 km
Der Nordkoreaner Ma Yu Chol im Langlauf über 15 km
© 2018 SID

Dabei sein ist alles: Dies galt bei den Paralympics in Pyeongchang am Sonntag zumindest für die beiden nordkoreanischen Skilangläufer Ma Yu Chol und Kim Jong Hyon über 15 km in der sitzenden Klasse. Chol kam mit 23:20,3 Minuten Rückstand auf Sieger Maxim Warowij aus der Ukraine ins Ziel, bei Hyon waren es sogar 31:12,9 Minuten. Das Duo belegte die letzten Plätze im 27-köpfigen Feld.

Nordkorea nimmt in Pyeongchang erstmals an Paralympics teil. Die beiden Langläufer sind die einzigen Athleten, die nach Südkorea geschickt wurden. Bei der Eröffnungsfeier am Freitag waren die beiden offiziell verfeindeten Länder unter ihren eigenen Flaggen ins Olympiastadion eingelaufen. Noch bei Olympia waren beide Nationen gemeinsam einmarschiert.