Samstag, 17. November 2018
Lade Login-Box.

Fußballerinnen des SV Grasheim weiterhin ungeschlagen - In der Kreisliga Augsburg geht's jetzt auch los

Zweites Spiel, zweites Unentschieden

Schrobenhausen
erstellt am 04.09.2018 um 17:12 Uhr
aktualisiert am 21.09.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Schrobenhausen (SZ) Während die Fußballerinnen des SV Grasheim bereits ihren zweiten Teilerfolg in der Bezirksoberliga Schwaben feiern durften, geht es für die Damenteams der Kreisliga Augsburg erst noch los mit der Saison 2018/19..
Textgröße
Drucken
Noch am Tüfteln in Sachen Taktik? Für Trainer Sven Rechenauer und seine SG Sandizell startet am Sonntag die neue Saison.?
Noch am Tüfteln in Sachen Taktik? Für Trainer Sven Rechenauer und seine SG Sandizell startet am Sonntag die neue Saison.?
R. Lüger
Schrobenhausen
Aus Sicht des Altlandkreises Schrobenhausen beginnt diese sofort mit einem Derby.

Bezirksoberliga Schwaben
FSV Wehringen - SV Grasheim 1:1: Zwei Pflichtspiele, zwei Remis - so die bisherige Ausbeute der Lilaweißen unter ihrem neuen Trainergespann Thomas Zach/Günther Bengel. Am ersten Spieltag, beim 0:0 zu Hause gegen den FC Augsburg, hatte der SVG ja noch die überlegene Elf gestellt. Jetzt, in Wehringen, kam der Punktgewinn dagegen eher glücklich zu Stande. Über weite Teile der Partie bestimmten nämlich die Gastgeberinnen das Geschehen, scheiterten aber immer wieder an Grasheims bärenstarker Keeperin Angelina Fröhlich, die ihre Farben mehrmals bravourös vor einem Gegentor bewahrte. Die Lilaweißen stellten das Spielgeschehen dann sogar endgültig auf den Kopf, als Simone Schreier in der 52. Minute einen Konter zur SVG-Führung abschloss. Wehringen brauchte für den Ausgleich allerdings nur zehn Zeigerumdrehungen, dann verwandelte Julia Stölzle einen Strafstoß sicher (62.). Zu mehr reichte es für beide Seiten nicht mehr. Grasheims Fußballerinnen haben am Samstag nun Heimrecht, um 13 Uhr empfangen sie den noch komplett punktlosen CSC Batzenhofen/Hirblingen.

Kreisliga Augsburg 
SG Sandizell/Echsheim: Auf völlig unbekannte Gegnerinnen trifft die Spielgemeinschaft am Sonntag um 11 Uhr, wenn sie bei den Frauen des TSV Ustersbach antreten haben. Die Aufsteigerinnen haben eine durchwachsene Vorbereitung hinter sich, Sieg und Niederlage wechselten sich bei ihnen in schöner Regelmäßigkeit ab. Deutlich besser liefen da die vergangenen Wochen für die SG, die alle ihre Testpartien siegreich gestalten konnte. Nicht nur deshalb gehen die Damen um das Trainergespann Sven Rechenauer/Silvia Meier als Favoritinnen in den ersten Spieltag.

SG Waidhofen - FC Gerolsbach: Sofort mit einem Altlandkreisderby startet die Kreisliga in ihre neue Spielzeit - wenn auch mit ein bisschen Anlaufzeit. So gastieren Gerolsbachs Fußballerinnen erst am nächsten Dienstagabend im Paartal (Anstoß 19 Uhr) - wobei die Gäste, die ja frisch aus der Bezirksliga abgestiegen sind, einen echten Nackenschlag in der Vorbereitung wegstecken mussten: Lucia Lindner riss sich da nämlich das Kreuzband und wird nun monatelang fehlen. Die Testspiele der FCG-Damen um Trainer Peter Lindner verliefen überwiegend positiv. Das erklärte Saisonziel ist, "ganz vorne mitzumischen". Die SG Waidhofen indes scheint noch nicht ganz auf der Höhe zu sein - zumindest, wenn es nach den Vorbereitungspartien geht: Lediglich zwei davon konnten die Damen von Trainer Patrick Wagner nur austragen, und beide gingen verloren.
Christian Bork
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!