Dienstag, 18. Dezember 2018
Lade Login-Box.

In der Dreifachturnhalle werden am Wochenende in verschiedenen Disziplinen die Oberbayerischen Bezirksmeister gekürt

Mit Blank-, Recurve- und Compoundbogen

Schrobenhausen
erstellt am 06.12.2018 um 20:19 Uhr
aktualisiert am 06.12.2018 um 20:40 Uhr | x gelesen
Schrobenhausen (SZ) Das kommende Sportwochenende in Schrobenhausen steht auch ein bisschen im Zeichen des Bogensports.
Textgröße
Drucken
Konzentration und Präzision: Darum geht es am Samstag und Sonntag in der Dreifachturnhalle, wenn der Bogensportclub Schrobenhausen die Oberbayerische Bezirksmeisterschaft veranstaltet.
Konzentration und Präzision: Darum geht es am Samstag und Sonntag in der Dreifachturnhalle, wenn der Bogensportclub Schrobenhausen die Oberbayerische Bezirksmeisterschaft veranstaltet.
Dürrmann
Schrobenhausen
Der BSC (Bogensportclub) Schrobenhausen richtet am Samstag und Sonntag in der Dreifachturnhalle die Oberbayerischen Bezirksmeisterschaften aus.

Was Bogenschießen eigentlich ist? Nun, zunächst einmal eine der ursprünglich ältesten Jagdformen der Menschheit. Pfeil und Bogen werden seit mindestens 14000 Jahren benutzt. Odysseus, ein Held der griechischen Mythologie, bekam von seinem Freund Iphitos einen mächtigen Bogen geschenkt und setzte ihn später gegen die Freier von Penelopes ein. Das Bogenschießen beruht auf dem Prinzip eines elastischen Stabes (Bogen), der mit einer Bogensehne gespannt wird. Bei den Oberbayerischen Meisterschaften in Schrobenhausen kämpfen am Wochenende knapp dreihundert Schützen um den Sieg mit Blankbogen, Recurvebogen und Compoundbogen.

Beim Blankbogen wird dabei ohne Visier und ohne Stabilisatoren geschossen. Einzig das Anbringen von Gewichten für eine höhere Stabilisation beim Abschuss direkt am Griffstück ist erlaubt. Die zurückgebogene Form der Wurfarme ist das Hauptmerkmal des Recurvebogens. Hier sind Visier und Stabilisatoren erlaubt. Der Compoundbogen besitzt an den Bogenenden drehbare Räder mit zwei verschiedenen Durchmessern, auf denen die Sehne aufgerollt ist. Im entspannten Zustand ist auf dem größeren der beiden Räder die Sehne aufgerollt. Beim Spannen des Bogens wird die Sehne vom großen Rad abgerollt und auf dem kleinen Rad wird das am gegenüber liegenden Wurfarm befestigte Kabel aufgerollt.

Beim Bogensportclub Schrobenhausen wurde im Vorfeld schon viel trainiert. Allerdings wird die Chance, einen Titel zu holen, von den heimischen Schützen eher als gering eingestuft. Für sie gilt eher das Motto: Dabei sein ist alles. Doch wer weiß, vielleicht läuft es bei dem ein oder anderen Schrobenhausener Schützen ja besonders gut und am Ende springt doch eine gute Platzierung heraus. Die Mitglieder des BSC haben sich jedenfalls viel Mühe mit der Vorbereitung dieser Meisterschaft gemacht und hoffen daher auf viele Besucher. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Los geht es am Samstag, 8. Dezember, bereits um 8 Uhr mit der Startnummernausgabe. Um 8.55 Uhr findet die Begrüßung statt, ab 9 Uhr können sich die Schützen einschießen, ehe gegen 9.30 Uhr der richtige Wettkampf beginnt. Am Samstagvormittag sind zunächst alle Schüler- und Jugendklassen mit Recurvebogen sowie Blankbogen an der Reihe. Am Samstagnachmittag geht es dann ab 14 Uhr mit allen Compoundklassen sowie den Alters- und Seniorenklassen im Recurvebogen weiter. Am Sonntag, 9. Dezember, erfolgt die Begrüßung um 9.40 Uhr. Anschließend kämpfen die Herren, die Damen, die Junioren und die Damenaltersklasse mit dem Recurvebogen um die jeweiligen Oberbayerischen Meistertitel und natürlich auch um die guten Platzierungen dahinter.
Erhard Dürrmann
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!