Donnerstag, 13. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

Kurzvorschauen

erstellt am 11.10.2018 um 20:46 Uhr
aktualisiert am 26.10.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Kreisklasse NeuburgnDJK Langenmosen II - SpVgg Joshofen/Bergheim: Die SpVgg stellt mit schon 32 Treffern das offensivstärkste Team im Vierzehnerfeld.
Textgröße
Drucken
Nur am allerersten Spieltag (1:5 gegen SV Echsheim/Reicherstein) gingen die Joshofener komplett leer aus, ansonsten punkteten sie in jedem Spiel - und arbeiteten sich somit bis auf den zweiten Tabellenplatz hoch. Ein samstägiger Heimsieg der DJK II käme daher einer Sensation gleich, das Schlusslicht wäre wohl schon mit einem Remis zufrieden.

nBSV Berg im Gau - SV Holzheim: Unter Interimscoach Jörg Kuttenreich ist der BSV noch ungeschlagen - und möchte das auch bis nach dem Sonntag bleiben. Gegen den Drittletzten des Klassements sollte das auch möglich sein - selbst wenn die Holzheimer Fußballer vier ihrer fünf bisherigen Punkte auf fremdem Terrain ergatterten.

Kreisklasse AichachnSC Mühlried - WF Klingen: Alles andere als ein klarer Heimerfolg gegen das Tabellenschlusslicht wäre eine herbe Enttäuschung für die SCM-Kicker - zumal sie auf eigenem Gelände noch ungeschlagen sind (vier Siege, ein Unentschieden). Die Wanderfreunde punkteten auswärts erst einmal (1:1 in Stotzard) - und schon in der vergangenen Saison hatten sie zweimal gegen die Mühlrieder Mannschaft das Nachsehen gehabt (2:5; 0:2).

nSV Wulfertshausen - SV Steingriff: Der SVS fährt als Drittletzter zum Viertletzten des Klassements - und betritt hier absolutes Neuland, denn in einem offiziellen Herren-Punktspiel standen sich die beiden Klubs noch nie gegenüber. Die Steingriffer feierte ihre drei bisherigen Saisonsiege allesamt auf gegnerischem Terrain, der SV Wulfertshausen wartet derweilen mit einer ausgeglichenen Heimbilanz auf (zwei Erfolge, ein Unentschieden, zwei Niederlagen).

A-Klasse NeuburgnSV Waidhofen - SV Echsheim/Reicherstein II: Dadurch, dass die DJK Brunnen am Wochenende spielfrei ist, könnte der SVW durch einen eigenen Dreier wieder bis auf einen Zähler an den Klub aus der Nachbargemeinde heranrücken. Der SVE II gewann bislang erst einmal auf gegnerischem Platz (5:1 beim TSV Burgheim II), mit schon fünf Punkten Vorsprung auf den Abstiegsrang kann er aber trotzdem völlig entspannt nach Waidhofen reisen.

A-Klasse AichachnTSV Weilach - TSV Aindling II: Die Weilacher versuchen es am heutigen Freitagabend (Anstoß 19 Uhr) unter Flutlicht, zu ihrem sechsten Saisondreier zu kommen. Wichtig wäre dieser allemal, wenn sie nicht komplett den Kontakt zu den oberen Regionen verlieren wollen. Genau in diesen befinden sich die Aindlinger, sie belegen aktuell die dritte Position.

nSV Obergriesbach - BC Aresing: Beim Tabellenzweiten, der von bislang elf Saisonspielen zehn gewann, geht es für die Aresinger wohl nur um Schadensbegrenzung - auch wenn sie durch den jüngsten 1:0-Heimsieg gegen den FC Türkenelf eine Menge Selbstvertrauen tankten und dadurch die letzte Position im Klassement abgaben. Auf jeden Fall erwähnenswert beim BCA II: In seinen zehn bisherigen Saisonspielen erzielte er erst fünf Tore. Das ist ligenübergreifend der schlechteste Wert im gesamten Fußballkreis Ostschwaben.

A-Klasse Donau/Isar IVnTSV Reichertshausen - TSV Hohenwart II: Immerhin, die Hohenwarter stehen über dem ominösen Strich. Aber ihr Zwei-Punkte-Polster auf den ersten Abstiegsrang ist kein sanftes Ruhekissen. Ein Auswärtserfolg beim Tabellensiebten würde da am Sonntag schon sehr gut tun. Das Problem ist nur, dass die Reichertshausener zu Hause noch ungeschlagen sind (drei Siege, ein Unentschieden).

B-Klasse NeuburgnBSV Berg im Gau II - SV Holzheim II: Seit dem 19. August (2:0 beim SC Ried II) warten die Berg im Gauer auf ihren dritten Saisonsieg. Prompt wurden sie im Klassement munter nach hinten durchgereicht - bis auf Rang elf im Moment.

nDJK Sandizell - SV Bertoldsheim: Und schon wieder bekommt die DJK die Chance, einen hartnäckigen Verfolger abzuschütteln. Aktuell trennen den Spitzenreiter aus Sandizell und den Tabellenfünften aus Bertoldsheim vier Punkte - aus denen dann, so zumindest der Plan der Gelbschwarzen, am Sonntag sieben werden sollen. Zu Hause ist die DJK-Weste ja noch blütenweiß (fünf Partien, fünf Siege, bei 16:3 Toren).

B-Klasse AIC/NDnFC Gerolsbach II - SC Griesbeckerzell II: Der Tabellensiebte ist zu Gast beim -fünften. Der derzeitige SCG-II-Vorsprung auf den FCG II: zwei Zähler.

nFC Tandern II - FC Schrobenhausen: Obwohl sie sich aktuell nur auf Position sechs befinden, besitzen die Tanderner die beste Defensivabteilung im gesamten Vierzehnerfeld (erst acht Gegentore). Der FCS gewann auswärts erst zweimal.

B-Klasse AichachnSC Mühlried II - WF Klingen II: Kommt der erstplatzierte SCM II endlich mal wieder in den Genuss, ein Spiel auf dem grünen Rasen bestreiten zu dürfen? Gegen das Tabellenschlusslicht ist er jedenfalls am Sonntag turmhoch favorisiert.

nSV Wulfertshausen II - SV Steingriff II: Nur der Gewinner dieses Verfolgerduells bleibt ernsthaft am Spitzenduo dran. Der Verlierer rutscht zunächst mal ins Mittelfeld ab. rks
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!