Freitag, 21. September 2018
Lade Login-Box.

FC Ehekirchen kassiert in der Auswärtspartie beim SSV Glött in letzter Minute doch noch den 1:1-Ausgleich

Ehekirchener Siegesserie gerissen

Glött
erstellt am 03.09.2018 um 21:46 Uhr
aktualisiert am 19.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Glött/Ehekirchen (bas) Irgendwann geht jede Serie zu Ende.
Textgröße
Drucken
Ging diesmal leer aus: FCE-Torjäger Fabian Scharbatke.
Ging diesmal leer aus: FCE-Torjäger Fabian Scharbatke.
R. Lüger
Glött
Das musste nun auch der FC Ehekirchen erfahren, der am vergangenen Samstag zum ersten Mal in dieser Saison nicht als Sieger vom Platz gegangen ist. Stattdessen endete für den Tabellenführer der Bezirksliga Schwaben Nord das Auswärtsspiel bei der SSV Glött mit einem 1:1-Unentschieden. Ärgerlich für die Schwarzweißen: Den Ausgleich der Platzherren schoss Christoph Schuhmair erst in der 90. Minute.

Ehekirchens Spielertrainer Michael Panknin hatte seine Truppe noch gewarnt, dass das Glötter Team defensiv stark auftreten werde und als Tabellenzwölfter nichts zu verlieren habe. Genauso zeigte sich der Gastgeber am Samstag auch. Zugegeben; Christoph Hollinger gelang bereits in der neunten Minute der 1:0-Führungstreffer für den FCE - allerdings rührte dieses Tor mehr aus einem Abwehrfehler der Platzherren. Hollinger erlief sich hierbei einen fehlgeleiteten Ball, sprintete auf SSV-Keeper Dominik Trenkner zu und spitzelte die Kugel links am Schlussmann vorbei.

Glötts Mannschaft mauerte daraufhin trotzdem weiter - und es war kaum noch ein Durchkommen für den Tabellenführer zu verzeichnen. Eigentlich egal, denn mit dem 1:0 wäre der aktuell einzige Fußball-Bezirksligist aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen ja auch schon zufrieden gewesen - wenn es bis zum Schluss dabei geblieben wäre. Allerdings kam eben noch die 90. Minute, und in der erzielte Christoph Schuhmair nach Vorlage von Michael Rolle den Ausgleich. Kleiner Trost für den FCE: Er steht trotzdem weiterhin ganz vorne im Klassement.
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!