Mittwoch, 21. November 2018
Lade Login-Box.

A-Klasse 4 Regensburg: FCB-Reserve zieht in Endorf den Kürzeren - SG Kottingwörth/Paulushofen besiegt den bisherigen Spitzenreiter

Rustikaler Gegner bereitet Beilngries Probleme

Kottingwörth
erstellt am 04.09.2018 um 18:08 Uhr
aktualisiert am 20.09.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Kottingwörth (DK) Einen Überraschungssieg hat die SG Kottingwörth/Paulushofen in der A-Klasse 4 Regensburg gegen den bisherigen Tabellenführer DJK-SV Lengenfeld gelandet.
Textgröße
Drucken
Keinen entscheidenden Zugriff auf das Spiel hatte die Reserve des 1. FC Beilngries (in Blau, links Daniel Kürzinger, rechts Kevin Bissinger) bei der 0:2-Niederlage in Endorf.
Keinen entscheidenden Zugriff auf das Spiel hatte die Reserve des 1. FC Beilngries (in Blau, links Daniel Kürzinger, rechts Kevin Bissinger) bei der 0:2-Niederlage in Endorf.
Nusko (Archiv)
Kottingwörth
Die zweite Mannschaft des 1. FC Beilngries muss derweil nach einer 0:2-Niederlage in Endorf schnellstens wieder in die Spur finden.

SG Kottingwörth/Paulushofen - DJK-SV Lengenfeld 2:1 (0:0): Der SG Kottingwörth/Paulushofen ist ein echter Coup gelungen. Mit einem 2:1-Heimsieg stürzte man den bisherigen Tabellenführer Lengenfeld. Die gesamte Mannschaft verteidigte gegen den Favoriten hervorragend und nutzte ihre Chancen eiskalt.

In der zwölften Minute wehrte SG-Torwart Julian Stürzel einen Schuss von Samuel Obermeier ab, auf der Gegenseite kam Michael Kornprobst einen Schritt zu spät. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit verlief das Spiel überwiegend im Mittelfeld. Nach dem Wiederanpfiff wurde es lebendiger. Maximilian Waffler scheiterte an Gästetorhüter Fabian Leikam und auf der Gegenseite köpfte Markus Stigler am Tor vorbei. In der 54. Minute bekam Rainer Hummel im Mittelfeld den Ball, eilte zielstrebig aufs Tor und vollendete zum 1:0. Nur sieben Minuten später ergab sich eine ähnliche Situation. Hummel schnappte sich den Ball und zirkelte ihn zum 2:0 ins Tor. Wenige Minuten später fischte Stürzel eine verunglückte Fußabwehr von Matthias Wirth aus dem Winkel. Lengenfelds Johannes Gottschalk verkürzte in der 77. Minute auf 2:1. Die Gäste warfen alles nach vorne, doch die Defensive der SG stand hervorragend und man rettete die Führung über die Zeit.

SG Kottingwörth/Paulushofen: Stürzel, Porkert, L. Sperber, J. Sperber (36. Herrmann/82. Jackl), Beer, Steinl, Waffler, Wirth, Fleckenstein (87. Lehmann), Hummel, Kornprobst. Tore: 1:0 Hummel (54.), 2:0 Hummel (61.), 2:1 Gottschalk (77.). ee

SC Endorf - 1. FC Beilngries II 2:0 (0:0): Die zweite Fußballmannschaft des 1. FC Beilngries hat ihre vierte Saisonniederlage kassiert. Beim SC Endorf hielt die Truppe von Trainer Thomas Scheitler gut eine Stunde lang ein torloses Unentschieden, ehe die Gastgeber sich doch noch mit 2:0 durchsetzten. Laut Scheitler war auf dem sehr kleinen Platz ein vernünftiges Fußballspiel kaum möglich. Zudem seien die Gastgeber sehr rustikal ans Werk gegangen. "Dem hatten wir kämpferisch zu wenig entgegenzusetzen", stellte der Übungsleiter ebenfalls fest.

Zunächst hatten die FCB-Reservisten keine größeren Probleme. In der 14. sowie in der 32. Minute hätte Daniel Kürzinger seine Mannschaft sogar in Führung bringen können. Er schoss aber zweimal am Tor vorbei. Nachdem FCB-Torhüter Sebastian Götz gegen Florian Schuch das 1:0 für den SC verhindert hatte, war auf der Gegenseite Kevin Bissinger mit einem Schlenzer kurz vor der Halbzeit ebenfalls nicht erfolgreich.

Auch zu Beginn des zweiten Spielabschnitts hätten die Gäste nochmals in Führung gehen können. Jedoch wehrte SC-Torhüter Sebastian Wagner einen Drehschuss von Johannes Lindner aus 25 Metern ab. Nach ihrem ersten ernsthaften Angriff in der zweiten Halbzeit gelang den Endorfern in der 65. Minute durch Arne Homann das 1:0. Dies wirkte sich auf dem engen Spielfeld fatal aus, zumal die Beilngrieser in der Offensive nicht mehr viel zu bieten hatten. Da spielte es auch keine Rolle, dass dem Treffer zum 2:0-Endstand durch Mike Röhl in der 88. Minute ein klares Foul an FCB-Verteidiger Matthias Merkl vorausgegangen war. "Jetzt müssen wir dringend Punkte holen, um nicht auf einen Abstiegsplatz zurückzufallen", stellte Scheitler fest. Dies gilt umso mehr, da das von den Beilngriesern wegen Personalnot abgesagte Spiel gegen die SG Kottingwörth/Paulushofen mit X:0 für die SG gewertet wurde.

1. FC Beilngries II: Götz, Merkl, Mödl, Gruber, M. Stempfle, K. Bissinger, Kürzinger, Manukan, Lindner, T. Stempfle, Kaes (46. I. Ahmadi). Tore: 1:0 Homann (65.), 2:0 Röhl (88.).
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!