Donnerstag, 18. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Der TV tritt zum Rückrundenauftakt in Parsberg an

Riedenburg will zurück in die Erfolgsspur

Riedenburg
erstellt am 12.10.2018 um 19:07 Uhr
aktualisiert am 14.10.2018 um 14:17 Uhr | x gelesen
Riedenburg (smx) Zum Rückrundenauftakt der Kreisliga 2 Regensburg muss der TV Riedenburg am Sonntag (15.15 Uhr) zum TV Parsberg. Während der TVR (28 Zähler) schon mit komfortablem Abstand vor den Verfolgern zum Spitzen-Trio gehört, belegt Parsberg nach zuletzt schwachen Leistungen den achten Platz und liegt nur drei Punkte über dem Relegationsrang.
Textgröße
Drucken
Immer weiter: Martin Bader (Mitte) will mit seinem TVR nach der Derby-Niederlage gegen Beilngries zurück in die Erfolgsspur.
Immer weiter: Martin Bader (Mitte) will mit seinem TVR nach der Derby-Niederlage gegen Beilngries zurück in die Erfolgsspur.
Sedlmeier
Riedenburg
Ernüchterung gab es in den Reihen der Dreiburgenstädter am vergangenen Sonntag in Beilngries, als das Last-Minute-Tor für die Gastgeber zum 2:3 aus Riedenburger Sicht fiel. Eine gute Halbzeit reichte nicht aus, um zumindest einen Punkt zu holen. Schwächen sah Trainer Andreas Schäffer vor allem im Defensivspiel, denn zu einfach ließen sich Mittelfeld und Abwehr bei den Gegentoren überwinden. Aber auch der stärksten Offensive der Liga fehlte ohne die angeschlagenen Michael Wittmann und Stefan Pollinger die Durchschlagskraft. Von der Nervosität der Leistungsträger im Aufbauspiel ließen sich auch die Nachwuchsspieler anstecken. Letztendlich war es aber erst die dritte Niederlage für den TV und der dritte Rang nach der Hinrunde ist durchaus zufriedenstellend. Bei 44 Treffern, alleine Alexander Maier und Sebastian Schmid trafen 29-mal, wäre aber noch mehr drin gewesen. Es gilt also, die Defensive besser zu organisieren, dann kann der TV in dieser Spielzeit noch vieles erreichen.

Wenn man Parsberg in dieser Saison eines nicht unterstellen kann, so ist das Konstanz. Gerade mit den Leistungen der vergangenen Wochen kann Trainer Markus Weber nicht zufrieden sein. In den vergangenen fünf Partien konnte Parsberg lediglich vier Punkte ergattern und steht nun auf dem achten Tabellenplatz (15 Punkte), jedoch nicht weit entfernt von den Abstiegsrängen im eng gestaffelten Tabellenmittelfeld. In Parsberg wurde der Kader zum Saisonstart ebenso verjüngt. Drei der Junioren-Abgänger kamen bislang zum Zug, zudem wurde mit Tim Eichenseher ein Torhüter aus Kareths Jugendschmiede verpflichtet. Top-Neuzugang Matthias Pröbster, der vom Landesligisten Tegernheim kam, konnte bislang noch nicht überzeugen. Dem Parsberger Spiel fehlt aber vor allem der langjährige Leader David Treese, der derzeit verletzt pausieren muss. Seine Rolle hat nun David Riecke übernommen, der als Mittelfeldspieler bereits sieben Torbeteiligungen vorweisen kann.
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!