Dienstag, 22. Mai 2018
Lade Login-Box.

Erste Tischtennismannschaft des 1. FC Beilngries bestätigt ihre aktuell gute Verfassung

Platz drei mit zwei weiteren Siegen verteidigt

Beilngries
erstellt am 14.03.2018 um 17:59 Uhr
aktualisiert am 31.03.2018 um 03:39 Uhr | x gelesen
Beilngries (nur) Die erste Tischtennismannschaft des 1. FC Beilngries hat in der 1. Kreisliga Eichstätt/Neuburg zwei weitere Heimsiege gefeiert. Gegen die SpVgg Wellheim/Konstein gab es einen ungefährdeten 9:2-Erfolg und durch ein 9:4 gegen den unmittelbaren Verfolger DJK Kösching verteidigten die Altmühlstädter ihren starken dritten Tabellenplatz.
Textgröße
Drucken

Die Partie gegen Konstein/Wellheim begannen die FCB-Akteure mit zwei Siegen in den Eingangsdoppeln. Patrick Pillmayer/Manfred Biebl setzten sich problemlos in drei Sätzen (11:8, 11:6 sowie 11:5) durch und Matthias Rohmann/Peter Neumeier gewannen in vier Durchgängen (7:11, 11:0, 11:4 und 11:6).

Bei den anschließenden Einzeln wurde schnell klar, dass die Punkte in Beilngries bleiben würden. Mit zwei Siegen in vier Sätzen trug Matthias Rohmann maßgeblich dazu bei. Zwar gab er jeweils den ersten Durchgang mit 8:11 beziehungsweise 9:11 ab, aber dann hieß es zunächst 11:6, 11:5 sowie 11:3 und dann 11:4, 11:3 und 11:1 für den Spitzenspieler des FCB.

Lediglich drei Sätze benötigten Franz Neumeier (11:1, 11:2 und 11:3) sowie Samsson Oyebisi (11:4, 11:4 und 11:9) bei ihren Spielen. Nach vier weiteren Partien stand der Gesamtsieg der Beilngrieser bereits fest. Dabei gaben die Einheimischen jeweils nur einen Satz ab. Peter Neumeier zog zunächst mit 8:11 den Kürzeren. Er ließ dann aber mit 11:4, 11:7 und 11:8 ebenso wenig anbrennen wie Manfred Biebl, der allerdings schwer kämpfen musste, ehe auch sein Erfolg unter Dach und Fach war (10:12, 13:11, 11:5 und 13:11). Patrick Pillmayer hatte zunächst mit 3:11 das Nachsehen, bevor er die folgenden Sätze mit 11:8, 11:7 und 11:3 gewann.

Zwar deutlich umkämpfter, letztlich aber auch klar war der Sieg der FCB-Tischtennisspieler gegen die DJK Kösching. Auch dabei entschieden die Einheimischen zunächst zwei Doppel für sich. Patrick Pillmayer/Manfred Biebl (11:7, 9:11, 11:9 und 11:6) gewannen ebenso in vier Sätzen wie Dietmar Parthum/Werner Simm (7:11, 11:7, 15:13 und 11:8). Bei den anschließenden Einzeln hatte Matthias Rohmann zunächst relativ wenig Mühe (11:5, 11:6 und 12:10). Danach musste er aber über die volle Distanz gehen (11:5, 9:11, 12:10, 4:11 und 11:7).

Mit einem Viersatzsieg trug Patrick Pillmayer zum Gesamterfolg der Altmühlstädter bei (8:11, 11:8, 11:4 und 11:7). Manfred Biebl (11:7, 11:7 und 11:9), Werner Simm (15:13, 11:9 und 11:7) sowie Peter Neumeier (11:6, 11:6 und 11:9) waren jeweils schon nach drei Sätzen fertig.

Nach zwei zunächst verlorenen Sätzen bekam Dietmar Parthum die Kurve und holte sich noch den Sieg (10:12, 5:11, 11:4, 11:6 und 11:3). Damit bestätigten die erst zu Beginn der Saison aufgestiegenen Beilngrieser ihre momentan sehr gute Verfassung. Deshalb können sie am kommenden Freitag um 19.30 Uhr mit breiter Brust beim Tabellenzweiten BSV Neuburg antreten.

Von Hans Nusko
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!