Samstag, 15. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Durchwachsenes Turnierwochenende für Dietfurter JFG-Teams - U19 muss noch bangen

Packende Partien bei den Junioren

Dietfurt
erstellt am 06.12.2018 um 19:04 Uhr
aktualisiert am 06.12.2018 um 20:40 Uhr | x gelesen
Dietfurt (DK) Die Qualifikation zur Regensburger Hallenkreismeisterschaft der Junioren ist beendet.
Textgröße
Drucken
Am Wochenende kämpften 34 Mannschaften in Dietfurt um die begehrten Plätze. Mit den Spielen der D2-Junioren begann das Hallenspektakel. Bereits hier sorgten die Kicker für tolle Spiele und Spannung. Erst die letzte Partie sorgte für die endgültige Entscheidung. Hier setzte sich das Team aus Ziegetsdorf durch und sicherte sich damit den Gruppensieg mit elf Punkten. Knapp dahinter mit zehn Zählern landete die JFG Schwarze Laber auf Rang zwei. Mit sieben Punkten schaffte es der Freier TuS Regensburg auf den dritten Platz. Punktgleich mit den Regensburgern war der Gastgeber JFG Dietfurt. Da man aber im direkten Vergleich knapp verlor, blieb nur der vierte Platz. Etwas abgeschlagen kam Lengenfeld mit vier Punkten auf Platz fünf. Mit einem Sieg und damit drei Punkten erreichten die Kickers der JFG Labertal Rang sechs.

Die D1-Junioren kämpften im Anschluss um den Einzug in die Endrunde, die am 20. Januar bei Kareth-Lappersdorf steigt. In dieser Runde marschierte die JFG Seubersdorf (vier Siege, ein Remis) souverän auf Platz eins. Mit 6:2 Toren und acht Punkten landete die JFG Schwarze Laber auf Platz zwei. Auf Rang drei mit vier Zählern folgte der 1. FC Beilngries vor der SpVgg Willenhofen mit ebenfalls vier Zählern. Die JFG Dietfurt konnte an diesem Tag ihre spielerischen Fähigkeiten nicht unter Beweis stellen und somit blieb nur der fünfte Platz.

Danach kamen die B-Junioren zum Einsatz. Mit sieben teilnehmenden Teams und somit 21 Spielen war dies die größte Gruppe. Hier kristallisierten sich schon relativ schnell zwei Mannschaften heraus, die den Gruppensieg unter sich ausmachen wollten. Am Ende entschied die SG Painten mit 18 Punkten das Duell für sich. Die DJK Eichlberg folgte mit 13 Zählern auf Rang zwei. Dann, schon etwas abgeschlagen, kamen die Kicker der JFG Seubersdorf mit neun Punkten auf Rang drei. Knapp dahinter mit acht Punkten folgten die JFG Kickers Labertal. Mit der gleichen Anzahl an Punkten, aber mit dem schlechteren Torverhältnis, landete der SV Breitenbrunn auf Rang fünf. Auch in dieser Gruppe blieb der Gastgeber aus Dietfurt unter seinen Möglichkeiten und stand am Ende mit vier Punkten auf Rang sechs. Mit null Punkten musste sich der ASV Undorf mit dem letzten Rang begnügen.

Bei den E1-Junioren war Stimmung pur in der Halle angesagt. Hier waren es wieder zwei Mannschaften, die schon von Beginn an durch sehenswerten Hallenfußball auf sich aufmerksam machten. Dies waren der SC Regensburg und der Gastgeber aus Dietfurt. Am Ende entschied der Sportclub mit neun Punkten den Einzug ins Kreisfinale für sich. Mit einem Punkt weniger musste sich Dietfurt mit dem zweiten Platz begnügen. Auf Rang drei schaffte es der TV Riedenburg mit sechs Zählern vor dem TSV Deuerling mit vier Punkten.

Es folgten die Spiele der C-Junioren. Hier war es spannend bis zum letzten Spiel. Kämpfte doch ein Trio um den begehrten ersten Platz. So war es auch nicht verwunderlich, dass am Ende jede der drei Mannschaften je zehn Punkte auf dem Konto hatte. So mussten die direkten Vergleiche und das Torverhältnis entscheiden. Schließlich setzte sich die JFG Schwarze Laber vor der JFG Region Seubersdorf und dem 1. FC Beilngries durch. Auf den vierten und fünften Rang mit jeweils vier Punkten kamen die SpVgg Willenhofen und der SV Breitenbrunn. Nicht richtig ins Geschehen eingreifen konnten die Spieler der JFG Dietfurt. Ihnen blieb mit nur einem Punkt der letzte Platz.

Bei den A-Junioren hatten viele der JFG Region Dietfurt den Gruppensieg zugetraut. Doch daraus wurde nichts. Das Team musste sich mit Platz drei begnügen. Mit 4:0 Toren und elf Punkten war der Gruppensieg dem TV Riedenburg nicht zu nehmen. Mit acht Punkten folgte die JFG Labertal. Auch mit acht Punkten, aber mit einem schlechteren Torverhältnis, landete die JFG Dietfurt auf Rang drei. Mit fünf Punkten kam die JFG Seubersdorf auf Rang vier. Die beiden letzten Plätze mit jeweils vier Punkten teilten sich Beilngries und Breitenbrunn. In der U19 qualifizierten sich die ersten beiden direkt für die Endrunde in Thalmassing (16. Dezember). Dietfurt darf noch hoffen, da der beste Dritte der drei Vorrundenturniere teilnehmen darf.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!