Mittwoch, 15. August 2018
Lade Login-Box.

A-Klasse 4 Regensburg: SV Töging II steigt nach 1:4-Heimniederlage ab - Breitenbrunn II gewinnt 5:1

Nichts geht mehr

Töging
erstellt am 15.05.2018 um 17:34 Uhr
aktualisiert am 31.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Töging/Breitenbrunn (DK) Was sich schon länger abgezeichnet hat, steht nach dem vorletzten Spieltag in der A-Klasse 4 Regensburg nun fest: Der SV Töging II muss zurück in die B-Klasse. Breitenbrunn II dagegen gewann auch sein letztes Heimspiel ohne Probleme.
Textgröße
Drucken
Jetzt steht es auch rechnerisch fest: Die Reserve des SV Töging, hier Tobias Semmler, steigt ab.
Jetzt steht es auch rechnerisch fest: Die Reserve des SV Töging, hier Tobias Semmler, steigt ab.
Foto: Meier
Töging
SV Töging II - SV Lupburg 1:4 (1:0): Der SV Töging II hat auch sein letztes Heimspiel der Saison verloren. Gegen die erste Mannschaft des SV Lupburg gab es eine 1:4 (1:0)-Heimniederlage. Damit ist der Abstieg für die Mannen um Spielertrainer Tobias Semmler endgültig besiegelt und der letzte Tabellenplatz kann auch nicht mehr verlassen werden.

Die Gäste hatten deutlich mehr vom Spiel und die besseren Möglichkeiten. Töging II hielt aber gut dagegen und ging sogar in Führung. Ein langer Ball von Michael Daubner konnte von der Abwehr nicht geklärt werden und Daniel Maier schob zur Führung ein (37.). Nach der Pause aber konnte Töging II dem Druck der Gäste nicht mehr standhalten. In der 53. Minute fing sich der SV den Ausgleich durch Markus Peter ein. Danach wurde der Druck der Lupburger immer größer und zum Ende der Partie brachen alle Dämme. Nicolas Herrnberger erzielte binnen weniger Minuten einen lupenreinen Hattrick. In den Minuten 74, 80 und 84 stellte er auf 4:1 für die Gäste.

Damit geht die Mannschaft nun endgültig in die B-Klasse zurück. Mit den wenigsten Toren und den meisten Gegentoren ist es schwer, die Klasse zu halten. Im Heimspiel gegen den 1. FC Beilngries II am Pfingstmontag hat die Mannschaft nochmals die Chance, Punkte einzufahren. Im Jahr 2018 konnten bisher erst zwei magere Zähler eingefahren werden. So ist der Abstieg die logische Konsequenz.

SV Breitenbrunn II - SpVgg Willenhofen II 5:1 (2:1): 25 Spiele, 20 Siege, fünf Remis, keine Niederlage - und trotzdem nur Tabellenzweiter. Der SV Breitenbrunn II hat seine beeindruckende Serie auch im Heimspiel gegen die abstiegsgefährdete SpVgg Willenhofen II fortgesetzt, konnte aber auch am vorletzten Spieltag die Tabellenspitze nicht übernehmen, da sich auch die Dietfurter Reserve im Derby gegen Beilngries II (wir berichteten) keine Blöße gab. Nach 15 Minuten erzielte Jakob Brüderlein das 1:0, Manfred Harteis gelang der zwischenzeitliche Ausgleich. Doch durch weitere Treffer von Brüderlein (39.), Stefan Pöller (54.), Manuel Ferstl (82.) und Thomas Pöller (90.) gab es am Ende noch einen standesgemäßen Breitenbrunner Heimsieg.
 
mxi
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!