Samstag, 20. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Unter der Regie von Wolfgang Freund will der SVP nicht so lange um den Klassenerhalt zittern wie im Vorjahr

Neuer Pondorfer Coach bittet zum Trainingsauftakt

Pondorf
erstellt am 17.07.2018 um 18:48 Uhr
aktualisiert am 03.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Pondorf (mby) Zum Trainingsauftakt hat Pondorfs neuer Trainer Wolfgang Freund (Denkendorf) die Spieler der ersten Mannschaft des SV geladen.
Textgröße
Drucken
Zur Verstärkung der Herrenmannschaft will man beim SV Pondorf auf den eigenen Nachwuchs bauen und Kilian Brickl, Johannes Zeller und Peter Gschrey in den Kader integrieren. Trainer Wolfgang Freund, Abteilungsleiter René Büttner und der Vorsitzende Bernhard Meyer (l.) begrüßten die Spieler zum Trainingsauftakt bei der ersten Mannschaft.
Zur Verstärkung der Herrenmannschaft will man beim SV Pondorf auf den eigenen Nachwuchs bauen und Kilian Brickl, Johannes Zeller und Peter Gschrey in den Kader integrieren. Trainer Wolfgang Freund, Abteilungsleiter René Büttner und der Vorsitzende Bernhard Meyer (l.) begrüßten die Spieler zum Trainingsauftakt bei der ersten Mannschaft.
Foto: SV Pondorf
Pondorf
Bis auf wenige urlaubs- oder krankheitsbedingte Ausnahmen nahmen alle an der Trainingseinheit teil.

Nach dem Rückzug von Josef Rammelmeier und Josef Weber baut man im Kader vermehrt auf den eigenen Nachwuchs. In der Vorsaison absolvierte bereits Philipp Kryschak einige Spiele in der Herrenmannschaft. Mit Kilian Brickl, Johannes Zeller und Peter Gschrey stehen weitere A-Junioren-Spieler des älteren Jahrgangs bei Bedarf zur Verfügung. Mit den Absteigern FC Irfersdorf und FC Arnsberg sowie den Aufsteigern SV Stammham II und TSV Kösching II treten gleich vier neue Teams in der A-Klasse 1 Donau/Isar an. Zum Favoritenkreis rechnet Freund neben Irfersdorf und Arnsberg auch den FC Mindelstetten - alle drei haben Aufstiegsambitionen in die Kreisklasse. Der SV möchte sich im Mittelfeld etablieren und nicht wie im vergangenen Jahr bis zum Schluss um den Abstieg kämpfen. Im Rahmen der Vorbereitung tritt man am 22. Juli um 17.15 Uhr beim VfB Zandt im Rahmen der 70-Jahr-Feier des Vereins an. Am Donnerstag, 2. August, kommt um 19 Uhr mit der Reserve des FC Gerolfing ein Kreisklassist nach Pondorf. Zum Abschluss der Vorbereitung fährt man am Sonntag, 5. August, nach Friedrichshofen und spielt dort um 15 Uhr gegen die erste Mannschaft des VfB.

Der geplante Saisonstart am 12. August muss urlaubsbedingt verschoben werden. Man hofft, am 15. August die Partie gegen die Reserve des SV Stammham austragen zu können. Im weiteren Terminplan kommen dann gleich zwei brisante Derbys gegen die Titelaspiranten Mindelstetten und Irfersdorf. Zunächst reist man am 19. August nach Mindelstetten. Eine Woche später kommt am 26. August der FC Irfersdorf nach Pondorf.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!