Montag, 20. August 2018
Lade Login-Box.

Vier Niederlagen in Folge: Plankstetten nähert sich der Abstiegsrelegation

"Jetzt müssen wir aufpassen"

Grafenberg
erstellt am 15.05.2018 um 17:34 Uhr
aktualisiert am 31.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Grafenberg (nur) Die Fußballer des FC Plankstetten haben es in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd versäumt, sich weiter von der Abstiegszone abzusetzen.
Textgröße
Drucken
Unsanft gelandet ist der FC Plankstetten (links Stephan Mayer) bei der DJK Grafenberg.
Unsanft gelandet ist der FC Plankstetten (links Stephan Mayer) bei der DJK Grafenberg.
Foto: Nusko
Grafenberg
Bei der abstiegsgefährdeten DJK Grafenberg unterlag die Truppe von Trainer Markus Hummel mit 0:1 (0:1). Damit kassierten die Kicker aus dem Klosterdorf ihre vierte Niederlage in Folge und müssen damit wieder stärker um den Verbleib in der Kreisklasse bangen.

In Grafenberg gerieten die Oberpfälzer rasch in Rückstand. Bereits in der 17. Minute gelang Alois Mederer nach einem Steilpass das Tor des Tages. Dann schien sich das Blatt zugunsten des FCP zu wenden. Nach einem zu kurzen Rückpass der Gastgeber konnte sich Grafenbergs Torhüter Manuel Bauernfeind nur noch mit einer Notbremse außerhalb des Strafraums behelfen. Die logische Folge war die Rote Karte. Für ihn ging Sebastian Stelz zwischen die Pfosten. Er verhinderte gleich beim Freistoß des FCP den Ausgleichstreffer.

Auch in der Folge konnten die Gäste den Ersatzkeeper nicht überwinden. Plankstetten bemühte sich zwar, aber gegen die dicht gestaffelte Abwehr der Gastgeber gab es kein Durchkommen. In der Schlussphase boten sich Grafenberg dann Chancen für weitere Treffer, die aber FCP-Torhüter Andreas Pickl vereitelte. "Jetzt müssen wir wirklich aufpassen, dass wir nicht noch auf den Relegationsplatz abrutschen", warnte Abteilungsleiter Max Fischer. Dass diese Befürchtung berechtigt ist, zeigt das Restprogramm. In den ausstehenden drei Partien hat es das Team nämlich nur noch mit Gegnern aus dem oberen Tabellendrittel zu tun. Am Sonntag tritt der FCP beim Tabellendritten SG Forchheim an, dann ist der auf Rang vier platzierte Lokalrivale Wallnsdorf/Schweigersdorf zu Gast und zum Abschluss folgt das Spiel beim Titelanwärter SC Pollanten. Bei momentan nur drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz gegen den Abstieg müssen unbedingt noch Punkte her, forderte Fischer.

FC Plankstetten: Pickl, Preischl (32. Mayer), Plank, Hotter, Winter, Geißler, Kiehner, Wagner, Luber, Hlawastch (67. Amler), Amler (23. K. Wolf). Tor: 1:0 Mederer (17.). Rot: Bauernfeind (22., Notbremse).
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!