Sonntag, 27. Mai 2018
Lade Login-Box.

Tennismannschaften von Blau-Weiß Beilngries mit zwei Siegen, einem Unentschieden und drei Pleiten

Gemischte Spieltags-Bilanz

Beilngries
erstellt am 16.05.2018 um 17:36 Uhr
aktualisiert am 20.05.2018 um 14:52 Uhr | x gelesen
Beilngries (DK) Sechs der acht Mannschaften des Tennisclubs Blau-Weiß Beilngries sind am vergangenen Wochenende im Punktspieleinsatz gewesen. Dabei gab es zwei Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen.
Textgröße
Drucken
Harter Kampf: Dank zweier Siege in den Doppeln holten Lutz Hofmann und die Herren 60 des TC Blau-Weiß Beilngries in Sinzing noch ein 3:3.
Harter Kampf: Dank zweier Siege in den Doppeln holten Lutz Hofmann und die Herren 60 des TC Blau-Weiß Beilngries in Sinzing noch ein 3:3.
Foto: Nusko
Beilngries
Am spannendsten ging es bei den in der Bezirksliga spielenden Herren 60 zu. Sie holten beim SC Sinzing ein 3:3. Nach den Einzeln hieß es schon 3:1 für die Gastgeber, ehe die Altmühlstädter beide Doppel für sich entschieden. Vier der insgesamt sechs Spiele waren erst nach dem Match-Tiebreak entschieden. Dabei setzte sich Karl Probst nach 3:6 und 6:3 letztlich mit 10:2 durch. Dagegen mussten sich Max Fischer (3:6, 6:3 und 10:12) sowie Fritz Zellner (2:6, 6:1 und 5:10) jeweils knapp geschlagen geben. Auch beim Doppel von Lutz Hofmann und Fischer ging es sehr eng zu, ehe die Blau-Weißen aus Beilngries nach 6:7 und 6:4 in den Sätzen mit 10:8 im Match-Tiebreak die Oberhand behielten.

Zellner/Probst standen schon nach zwei Sätzen (6:4 und 6:3) als Sieger fest. Überhaupt keinen Satz gaben die Knaben 14 des TC Blau-Weiß (Kreisklasse 1) ab. Sie bestritten beim TSV Beratzhausen ihr erstes Punktspiel der Saison. Nachdem Alexander Härtl (6:1 und 6:0), Vince Wagner (6:1 und 6:1), Moritz Felber (6:4 und 6:2) sowie Tim Kneidinger (6:0 und 6:1) schon die Einzel klar gewonnen hatten, setzten sich die Doppel Härtl/Wagner und Felber/Kneidinger jeweils mit 6:4 und 6:3 durch.

Bereits ihren zweiten Saisonsieg verbuchten die Beilngrieser Bambini 12. Sie bezwangen den TC Rot-Blau Regensburg IV auf eigenem Platz mit 4:2. Nicolas Fanderl (6:3 und 6:3), Luca Mierlein (6:1 und 6:2) und Lukas Weigl (6:0 und 6:0) legten bei ihren Einzeln den Grundstein zum Sieg, den das Doppel Mierlein/Weigl (6:1 und 6:3) perfekt machte.

Überhaupt nichts zu bestellen hatten dagegen die Beilngrieser Mädchen 16 bei ihrem Saisonauftakt in der Bezirksklasse 1. Ihnen gelang bei der SpVgg Pfreimd nicht ein Satzgewinn. Ebenfalls mit einer Niederlage sind die auf dem Midcourt, einem verkleinerten Spielfeld, spielenden U10-Junioren (Kreisklasse 1) in die neue Saison gestartet. Sie unterlagen beim FSV Berngau mit 2:4. Dabei gewann Theo Binder sein Einzel in zwei Sätzen (4:1 und 4:1), ehe er zusammen mit Jonas Wenger auch im Doppel erfolgreich war (0:4, 5:3 und 10:4).

Bereits ihre zweite Niederlage in der laufenden Spielzeit musste die in der Kreisklasse 2 spielende Herrenmannschaft des TC Blau-Weiß hinnehmen. Beim TV Velburg gab es ein 1:5; lediglich Sebastian Rupp (6:1 und 7:6) gewann sein Einzel. Auf einen späteren Zeitpunkt verlegt wurde das Heimspiel der Herren 40 des TC Blau-Weiß (Kreisklasse 1) gegen den TC Schwarz-Weiß Schwabelweis II.

Die Beilngrieser Herren 75 (Regionalliga Süd-Ost) haben ihr nächstes Punktspiel erst am Dienstag, 5. Juni, bei der TG Heidingsfeld-Würzburg.
Hans Nusko
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!