Montag, 24. September 2018
Lade Login-Box.

Die mehrfache Triathlon-Weltmeisterin Natascha Badmann tritt an diesem Samstag in Beilngries an

"Das Rennpferd ist immer noch im Kopf"

Beilngries
erstellt am 24.08.2018 um 08:57 Uhr
aktualisiert am 10.09.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Beilngries (rgf) Natascha Badmann ist zweifellos die berühmteste Teilnehmerin in der noch recht jungen Geschichte des Bühler Beilngries Triathlons. Die Schweizerin, die sechsmal die Ironman-Triathlon-Weltmeisterschaft auf Hawaii gewonnen hat, geht an diesem Samstag ab 15 Uhr in der Staffel über die Olympische Distanz an den Start.
Textgröße
Drucken
Stargast: Natascha Badmann (Mitte) nimmt an diesem Samstag am Beilngrieser Triathlon teil. Die Organisatoren Renate Weber und Gerhard Budy freuen sich darüber.
Stargast: Natascha Badmann (Mitte) nimmt an diesem Samstag am Beilngrieser Triathlon teil. Die Organisatoren Renate Weber und Gerhard Budy freuen sich darüber.
Fabian Rieger
Beilngries
Im Sport sind Superlative an der Tagesordnung. Gerne ist von Legenden, Jahrhundertspielen, Superstars und Sensationen die Rede. Wer Natascha Badmann als "Triathlon-Legende" bezeichnet, gerät aber keineswegs in Verdacht, einer solchen Übertreibung aufzusitzen. Die Schweizerin ist tatsächlich eine der absoluten Größen in der Historie des Triathlons. Als unvergessliche Erfolge stehen die sechs Weltmeistertitel beim Ironman auf Hawaii in ihrer Biografie. Inzwischen lässt es Natascha Badmann zwar etwas ruhiger angehen - die Ambitionen sind aber nach wie vor da, wie sie gemeinsam mit Partner und Trainer Toni Hasler bei einem Pressegespräch in Beilngries berichtet. "Das Rennpferd ist immer noch im Kopf", sagt die Schweizerin. Beim Bühler Triathlon geht es ihr an diesem Samstag trotzdem vorrangig um den Spaß, wie sie versichert. Sie startet um 15 Uhr gemeinsam mit Remo Schwerzmann, Geschäftsführer des Schweizer Titelsponsors mit einem Betrieb in Beilngries, auf der Olympischen Distanz. Natascha Badmann schwimmt und läuft, Schwerzmann schwingt sich aufs Rad.

Sechsfache Ironman-Siegerin in Beilngries

 


Bürgermeister Alexander Anetsberger, der selbst im Sprint an den Start geht, zeigt sich beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt begeistert, dass ein solches "Aushängeschild" des Triathlons an der dritten Auflage des Wettbewerbs in der Altmühlstadt teilnimmt. Zu verdanken sei das dem Organisatoren-Ehepaar Renate Weber und Gerhard Budy. Deren Kontakte würden bis in die Triathlon-Weltspitze reichen, lobte der Bürgermeister. Und so hoffen nun alle gemeinsam auf einigermaßen passables Wetter, wenn den ganzen Samstag über in Beilngries gesportelt wird.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!