Dienstag, 13. November 2018
Lade Login-Box.

 

Dämpfer für Pförring

Pförring
erstellt am 10.09.2018 um 19:21 Uhr
aktualisiert am 25.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Pförring (DK) Der TSV Pförring hat in der A-Klasse 3 Donau/Isar am Wochenende nicht an die starke Leistung der Vorwoche anknüpfen können.
Textgröße
Drucken
Während damals ein 4:2-Sieg beim SV Ingolstadt-Hundszell II gefeiert werden konnte, unterlag der TSV diesmal auf heimischem Platz mit 0:2 (0:2) gegen FT Ingolstadt-Ringsee.

Vor des Gegners Tor konnte Pförring dabei nicht genügend Gefahr entfachen. In der Verteidigung des eigenen Gehäuses offenbarte man hingegen Schwächen. Das nutze Armando Gjoni in der 31. Minute zur 1:0-Führung der Gäste. Noch im Laufe des ersten Spielabschnitts legten die Ingolstädter nach. Diesmal ließ Daniel Schalla Heimtorwart Markus Guttenberger keine Chance (44.). Das war gleichzeitig der Endstand, in der zweiten Halbzeit gelang keinem der Teams ein Tor.

Der TSV Pförring ist mit dieser Heimniederlage in das Mittelfeld der A-Klassen-Tabelle abgerutscht. Es dürften aber auch wieder Gegner kommen, die deutlich leichter zu bespielen sind als Ingolstadt-Ringsee, das sich durch diesen Sieg immerhin auf Rang zwei verbesserte.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!