Sonntag, 18. November 2018
Lade Login-Box.

 

DFB-Ehrenamtspreis als Auszeichnung für großes Engagement

Riedenburg
erstellt am 07.11.2018 um 18:23 Uhr
aktualisiert am 16.11.2018 um 17:34 Uhr | x gelesen
Riedenburg (pz/DK) Zum 23. Mal hat der Bayerische Fußball-Verband (BFV) 2018 den DFB-Ehrenamtspreis vergeben.
Textgröße
Drucken
Wurde für seinen großen Einsatz ausgezeichnet: Maximilian Sedlmeier, Vorsitzender des TV Riedenburg.
Wurde für seinen großen Einsatz ausgezeichnet: Maximilian Sedlmeier, Vorsitzender des TV Riedenburg.
Schmied (Archiv)
Riedenburg
Es handelt sich dabei um die höchste Auszeichnung des Deutschen Fußballbundes für ehrenamtlich Tätige.

Aus den Vorschlägen der Vereine wählten die Kreis-Ehrenamtsbeauftragten mit viel Fingerspitzengefühl, aber auch anhand klarer Kriterien aus jedem der 22 Fußballkreise Bayerns einen Preisträger aus, der stellvertretend für viele hoch engagierte Vereinsmitarbeiter für seine hervorragenden ehrenamtlichen Leistungen ausgezeichnet wird.

Ein besonderer Tätigkeitsschwerpunkt eines Kandidaten musste dabei nicht erfüllt werden. Es wurden die Leistungen berücksichtigt, die die Bewerber in den vergangenen drei Jahren erbracht haben. Der für den Fußballkreis Regensburg zuständige Ehrenamtsbeauftragte hat den 33-jährigen Maximilian Sedlmeier, seit März 2016 Vorsitzender des TV Riedenburg, als Kreissieger benannt. Der BFV ehrt seine Kreissieger in einer zentralen Veranstaltung an diesem Samstag im Münchner GOP Varieté-Theater. Die Ehrung nimmt wie gewohnt BFV-Präsident und DFB-Vizepräsident Rainer Koch gemeinsam mit einem Ehrengast vor. Ehrengast ist heuer der 59-malige Nationalspieler Dietmar (Didi) Hamann, Champions-League-Sieger und TV-Experte.

Zu den prominenten Gästen zählten in der Vergangenheit unter anderem Philipp Lahm (2017), Horst Hrubesch, Reiner Calmund oder Steffi Jones.
Sponsor und BFV-Partner Lotto Bayern stiftet insgesamt 5000 Euro, die jährlich an die drei besten Ehrenamtspreisträger in Bayern gehen (1. Platz: 2500 Euro, 2. Platz: 1500 Euro, 3. Platz: 1000 Euro).

Alle 22 Kreissieger Bayerns werden im Frühjahr nächsten Jahres gemeinsam mit ihren Partnern zu einem Dankeschön-Wochenende nach Thüringen eingeladen. 15 der 22 Kreissieger erhalten zudem eine Einladung zum DFB-Club 100, der nächstes Jahr anlässlich eines Länderspiels der A-Nationalmannschaft in Deutschland tagt. Sedlmeier zeigte sich im Gespräch mit unserer Zeitung überrascht: "Das ist ein ungewohntes Gefühl, man wird ja selten gelobt, sondern ist normalerweise eher Ansprechpartner bei Problemen. Aber natürlich ist das eine große Ehre für mich. " Er habe diese Auszeichnung zum Anlass genommen, einmal auf die vergangenen drei Jahre zurückzublicken, in denen man beim TV viel geschafft habe. Der Ausgezeichnete gibt sich dabei aber bescheiden: "Ich möchte gar nicht so gelobt werden, es gibt bei uns viele Leute im Verein, die sich reinhängen. " Für die Zukunft sei der Verein personell gut gerüstet, glaubt der Vorsitzende.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!