Dienstag, 18. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Bundesliga-Schützen aus Niederlauterbach starten in neue Saison

Sieg und Niederlage zum Auftakt

Niederlauterbach
erstellt am 09.10.2018 um 19:23 Uhr
aktualisiert am 25.10.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Niederlauterbach (PK) Zum Saisonstart der ersten Bundesliga Luftgewehr am vergangenen Samstag gab es für die Sportschützen aus Niederlauterbach einen Sieg und eine Niederlage.
Textgröße
Drucken
Mit einem Sieg und einer Niederlage sind die Sportschützen Niederlauterbach um Daniel Brodmeier (von links), Olivia Hofmann, Maximillian Dallinger, Maximilian Simbeck und Andreas Geuther in die neue Saison der Luftgewehr-Bundesliga gestartet.
Mit einem Sieg und einer Niederlage sind die Sportschützen Niederlauterbach um Daniel Brodmeier (von links), Olivia Hofmann, Maximillian Dallinger, Maximilian Simbeck und Andreas Geuther in die neue Saison der Luftgewehr-Bundesliga gestartet.
Hadler
Niederlauterbach


Zum ersten Wettkampf der Saison traten die Niederlauterbacher in Königsbach gegen Germania Prittlbach an den Stand. Olivia Hofmann an Position eins für Niederlauterbach lieferte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Isabella Straub. Beide begannen mit jeweils 99 Ringen in den ersten beiden Serien und 100 Ringen in der dritten Serie. Erst die vierte Serie, in der Hofmann 99 Ringe und Straub 97 Ringe schoss, brachte die Entscheidung und einen Punkt für Niederlauterbach.

Maximillian Dallinger an Position zwei begann bärenstark mit 100 Ringen in der ersten Serie. Mit weiteren 98 und zweimal 99 Ringen kam er auf insgesamt 396 Ringe. Sein Gegner erzielte allerdings 397 Ringe und sicherte dem Team aus Prittlbach den Punkt.

Der frischgebackene Luftgewehr-Weltmeister Daniel Brodmeier kämpfte an Position drei. Nach etwas schwächeren 97 Ringen in der ersten Serie steigerte er sich jedoch. Mit 100, 99 und nochmals 100 Ringen in den weiteren Serien erreichte er ein Gesamtergebnis von 396 Ringen und holte einen weiteren Punkt für seine Mannschaft. Den ersten Punkt für Niederlauterbach hatte bereits Maximilian Simbeck an Position vier gesichert. Er schoss ebenfalls 396 Ringe (99, 100, 99 und 98) und setzte sich damit gegen seine Kontrahentin, die 392 Ringe erzielte, durch.

Keinen optimalen Start erwischte Andreas Geuther an Position fünf. Er begann mit 95 Ringen in der ersten Serie, es folgten zweimal 97 Ringe und mit 100 Ringen in der letzten Serie kam er auf insgesamt 389 Ringe. Zum Punktgewinn reicht es aber nicht, sein Gegner sicherte mit 393 Ringen den Prittlbachern den zweiten Zähler. Am Ausgang ändert es aber nichts mehr, Niederlauterbach setzte sich insgesamt mit 3:2 durch und feierte so gleich im ersten Wettkampf der neuen Saison auch den ersten Erfolg.

Am Sonntag ging es dann gegen die Heimmannschaft KKS Königsbach. Der Druck durch das heimische Publikum war enorm. Olivia Hofmann schoss erneut 397 Ringe (100, 99, 99 und 99). Dieses Ergebnis reichte jedoch nicht, da ihre Gegnerin Judith Gomez sensationelle 399 Ringe erzielte. Auch Maximillian Dallinger wiederholte sein Vortagsergebnis von 396 Ringen (99, 98, 100 und 99) und konnte sich damit gegen Andre Linke (394 Ringe) durchsetzen. Mit 392:393 Ringen musste sich Daniel Brodmeier denkbar knapp geschlagen geben, ebenso unterlag Maximilian Simbeck mit nur einem Ring Unterschied (391:392). Andreas Geuther konnte mit 389:388 jedoch noch einen weiteren Punkt für seine Mannschaft zum Endstand von 2:3 retten.

Nach dem ersten Wochenende findet sich die Mannschaft aus Niederlauterbach mit 2:2 Mannschaftspunkten und 5:5 Einzelpunkten auf dem achten Tabellenplatz der ersten Bundesliga Luftgewehr wieder.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!