Dienstag, 22. Januar 2019
Lade Login-Box.

Eishockey: EC Pfaffenhofen tritt zum Hauptrundenabschluss in Moosburg an

Selbstvertrauen tanken

Pfaffenhofen
erstellt am 04.01.2019 um 19:26 Uhr
aktualisiert am 21.01.2019 um 03:34 Uhr | x gelesen
Pfaffenhofen (oex) Die Qualifikation für die Aufstiegsrunde zur Bayernliga haben beide Teams bereits am letzten Wochenende perfekt gemacht. Trotzdem geht es am letzten Vorrundenspieltag am Sonntag (17:15 Uhr) zwischen dem EV Moosburg und dem EC Pfaffenhofen noch um viel.
Textgröße
Drucken
Enge Duelle: Jake Fardoe (rechts) und der EC Pfaffenhofen treffen auf den EV Moosburg (links Daniel Möhle). Beide Absteiger wollen wieder in die Landesliga.
Enge Duelle: Jake Fardoe (rechts) und der EC Pfaffenhofen treffen auf den EV Moosburg (links Daniel Möhle). Beide Absteiger wollen wieder in die Landesliga.
Stolle/Archiv
Pfaffenhofen
Der ganz große Druck ist für beide Teams raus, sowohl Moosburg als auch der EC Pfaffenhofen werden in der Aufstiegsrunde um die Rückkehr in die Bayernliga kämpfen. Allerdings steht noch die Entscheidung über die Platzierung in der Schlusstabelle und damit über die Gruppeneinteilung zur Aufstiegsrunde aus - und hierbei ist das direkte Aufeinandertreffen der beiden Bayernliga-Absteiger durchaus interessant.

Je nach Ausgang der restlichen Spiele können sich in der Tabelle zwischen den fünf bereits qualifizierten Vereinen noch etliche Verschiebungen ergeben. Die IceHogs als derzeitiger Dritter könnten noch auf Platz zwei vorrücken, aber auch noch auf den vierten Rang zurückfallen, wenn sie in Moosburg nicht punkten. Aktuell steht Amberg (43 Punkte) auf Rang eins, dahinter folgen Haßfurt (42), Pfaffenhofen (40), Moosburg (38) und Vilshofen (34). Der Tabellenfünfte Vilshofen hat noch zwei Spiele am Wochenende, alle anderen Teams treten nur einmal an.

Allerdings werden sowohl ECP-Coach Chris Heid als auch Moosburgs Trainer Bernie Englbrecht wohl weniger den Blick auf die Tabellenkonstellation richten, sondern die Begegnung eher als Vorbereitung für die anstehenden schweren Spiele nutzen. Schenken werden sich beide Mannschaften aber sicherlich auch nichts, ist doch ein Erfolg im Duell der beiden langjährigen Rivalen immer auch gut für das Selbstvertrauen.

Der EV Moosburg hat zuletzt seinen Kader nochmals verstärkt. Vom Bayernligisten Passau kam mit Stefan Groß ein 21-jähriger Angreifer und auch die zweite Ausländerstelle wurde inzwischen mit dem ebenfalls 21-jährigen Tschechen Daniel Klinecky besetzt, der zuletzt in Schweden aktiv war. Beide haben in ihren ersten Einsätzen schon ordentlich gepunktet und entscheidend dazu beigetragen, dass sich auch der EVM schon vorzeitig das Ticket für die Aufstiegsrunde sichern konnte.

Im Lager der IceHogs hofft man auf die Rückkehr von Simon Bogner und Thomas Bauer, die zuletzt krankheitsbedingt beziehungsweise verletzt gefehlt hatten.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!