Dienstag, 22. Mai 2018
Lade Login-Box.

Turnen: Junges Jetzendorfer Team erreicht trotz Ausfällen zum Oberligastart Rang drei

Ligaauftakt geglückt

Jetzendorf
erstellt am 17.05.2018 um 18:37 Uhr
aktualisiert am 20.05.2018 um 12:39 Uhr | x gelesen
Jetzendorf (hac) Eine Mischung aus jungen und erfahrenen Turnerinnen hat der TSV Jetzendorf in den Kampf um die Titelverteidigung in der Oberliga 1, der höchsten bayerischen Turnliga, geschickt.
Textgröße
Drucken
Starker dritter Platz: Das junge Team der Jetzendorfer Turnierinnen um Laura Schmeller (von links), Paula Betzin, Tinaya Biere, Katharina Röstel, Lilli Bezjak, Lenya Walter und Christina Schleibinger wurde Dritter zum Ligaauftakt.
Starker dritter Platz: Das junge Team der Jetzendorfer Turnierinnen um Laura Schmeller (von links), Paula Betzin, Tinaya Biere, Katharina Röstel, Lilli Bezjak, Lenya Walter und Christina Schleibinger wurde Dritter zum Ligaauftakt.
Foto: Hartmuth
Jetzendorf
Mit dem dritten Platz war der Wettkampfauftakt für das Jetzendorfer Team sehr erfolgreich.

Den Coup vom letzten Jahr zu wiederholen, wird schwer. Die Aufsteiger sind stark, teilweise mit Regionalligaerfahrung. Und der TSV Jetzendorf muss auf seine jungen Turnerinnen setzen. Denn einige Leistungsträger sind verletzt und krankheitsbedingt fiel auch noch die stabilste Turnerin Alexandra Trox aus, sodass noch am Tag vor dem Ligaauftakt die Mannschaftsaufstellung angepasst werden musste. Tinaya Biere, Lilli Bezjak (beide Jahrgang 2008), Paula Betzin und Lenya Walter (beide Jahrgang 2007) waren die jüngsten Starterinnen im Teilnehmerfeld, die ihre Sache jedoch super meisterten. Die Liga ist ab neun Jahren nach oben altersoffen. Zwischen den Jetzendorfer Nachwuchsturnerinnen und der ältesten Turnerin in der Liga liegen satte 19 Jahre.

Gemeinsam mit Christina Schleibinger, die wichtige Punkte am Sprung beisteuerte, Katharina Röstel mit einem schönen Vierkampf und Laura Schmeller, die vor allem am Boden eine tolle Leistung abrief, konnte das neue Team beim ersten Wettkampf den respektablen dritten Platz mit nur geringem Punkteabstand hinter dem zweitplatzierten TSV Gaimersheim erturnen. Den Wettbewerb entschied letztlich der TV Kempten für sich. Der Weg zum Finaleinzug ist somit geebnet und soll beim zweiten Wettkampf der Oberliga 1 Ende Juni fortgesetzt werden.
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!