Samstag, 21. Juli 2018
Lade Login-Box.

Leppelsack verpasst Finale

Ulm
erstellt am 07.08.2017 um 19:11 Uhr
aktualisiert am 22.08.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ulm/Pfaffenhofen (htk/PK) Arne Leppelsack (MTV Pfaffenhofen) hat bei den Deutschen U 20-Junioren-Meisterschaften im Ulmer Donaustadion fast seine Bestleistung über 400 Meter abrufen können. Der Pfaffenhofener sprintete in seinem Vorlauf in 49,76 Sekunden durch die Stadionrunde - eine knappe Sekunde oberhalb seiner aktuellen persönlichen Bestzeit von 48,79 Sekunden.
Textgröße
Drucken

Der Pfaffenhofener wurde Sechster seines Vorlaufes, für das Finale reichte das nicht.

Leppelsack hatte sich indes als einer der wenigen Leichtathleten des jüngeren U20-Jahrgangs (1999) für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Leppelsack ging mit einer einer Verletzung an der rechten Sprunggelenkskapsel an den Start. Diese hatte er sich am vorherigen Wochenende im 200-Meter-Sprint bei den Süddeutschen U 23-Meisterschaften im Ingolstädter MTV-Stadion, als er eine grandiose Zeit von 21,92 Sekunden lief. Die Bedingungen waren aus Sicht des Pfaffenhofeners also nicht ganz optimal für den Saisonhöhepunkt. Obwohl dann auch noch zwei Fehlstarts in seinem Lauf die Nervosität steigen ließ, kämpfte sich der 18-Jährige dennoch bei starker Konkurrenz zu einer Zeit von 49,76 Sekunden. Als Gesamt-13. verpasste er so das Finale der besten Acht. Im reinen Jahrgangsranking wäre er nach den Vorlaufzeiten auf Rang sechs gelandet.

Der letzte Wettkampf der tollen Saison für Leppelsack steht dann Mitte September in der BLV-Staffel beim Ländervergleichskampf im italienischen Roverento/Trient an.

Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!