Mittwoch, 12. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

Frauenfußball: Alle Landkreisteams im Einsatz

Pfaffenhofen
erstellt am 12.10.2018 um 19:20 Uhr
aktualisiert am 29.10.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Pfaffenhofen (kvr) Die Fußballerinnen des TSV Rohrbach sind nach drei deutlichen Niederlagen im Heimspiel gegen Ingolstadt gefordert.
Textgröße
Drucken
Auch die Teams aus Scheyern, Geroldshausen und Gerolsbach wollen punkten.

Bezirksliga 2, SC Pöcking (6.) - SV Geroldshausen (2.), Samstag, 17 Uhr: Nachdem der SVG zuletzt einen Rückstand in einen Sieg gedreht hat, gehen die Geroldshausenerinnen motiviert ins Spiel. "Wir werden wieder versuchen, defensiv gut zu stehen und das Spiel ruhig aufzubauen", sagt Spielerin Katharina Heigl. Fehlen werden Andrea Obermeier und Antonia Bader (Knieverletzung). Ansonsten ist der Kader komplett.

SpVgg Attenkirchen (10.) - ST Scheyern (7.), Samstag, 18 Uhr: "Attenkirchen ist als Neuling schwer einzuschätzen", sagt STS-Trainerin Katrin Lachermeier. Durch den Sieg der SpVgg gegen Geroldshausen ist Scheyern aber gewarnt: "Wir sind gut beraten, uns auf unsere Stärken zu konzentrieren", so Lachermeier. Bis auf die Langzeitverletzten sind alle Spielerinnen an Bord.

Kreisliga 4, TSV Rohrbach (9.) - MTV Ingolstadt (7.), Samstag, 17 Uhr: Kein Tor und keinen Punkt aus drei Spielen, der TSV will endlich punkten. Zuversichtlich stimmt Trainerin Simone Höfner die Personalsituation, der Kader ist breit aufgestellt. "Der MTV ist ein Gegner, bei dem wir endlich wieder unsere Stärken zeigen können. " Dazu müsse das Team aggressiver zum Ball und in die Zweikämpfe gehen und mannschaftlich geschlossen auftreten. "Nur so können wir etwas erreichen. "

Kreisliga Augsburg, FC Gerolsbach (6.) - SG Petersdorf/Hollenbach (4.), Samstag, 15 Uhr: "Wir müssen auf fünf Stammspielerinnen verzichten", sagt FCG-Trainer Peter Lindner. "Normalerweise stellt uns der Gegner vor keine großen Probleme", sagt er. Aufgrund der schwierigen Personallage ist er aber vorsichtig. "Unsere Probleme liegen im Abschluss, die Viererkette funktioniert einwandfrei. "
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!