Mittwoch, 21. November 2018
Lade Login-Box.

 

FCP verliert erneut

Garching
erstellt am 09.09.2018 um 21:55 Uhr
aktualisiert am 24.09.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Garching (htk) Der Fußball-Regionalligist FC Pipinsried konnte sich am gestrigen Sonntag nicht aus dem Tabellenkeller befreien: Beim VfR Garching erlitt die Mannschaft um Spielertrainer Fabian Hürzeler eine leistungsgerechte 0.2 (0:1)-Niederlage und rangiert weiterhin auf dem vorletzten Rang.
Textgröße
Drucken


Die Gastgeber gingen früh durch einen Kopfball von Mario Staudigl in Führung - vorausgegangen war dem Treffer ein Missgriff von Tormann Thomas Reichlmayr, der allerdings von seinen Kollegen behindert worden war (21.). Elias Kollmann, der erst 19-jährige Torjäger der Garchinger, sorgte nach dem Seitenwechsel für eine zeitige Vorentscheidung, als er aus kurzer Distanz eine scharfe Hereingabe über die Linie drückte (54.). Die Pipinsrieder gaben sich zwar alle Mühe, ihre Gastgeber durch Balleroberungen und ein flottes Umschaltspiel in Verlegenheit zu bringen, aber VfR-Coach Daniel Weber hatte genau diese Taktik erwartet, wie er später berichtete: "Wir haben einfach die entsprechenden Räume zugemacht. " Tatsächlich waren die Abschlüsse der Gelb-Blauen, bei denen Garchings Schlussmann Maximilian Engl eingreifen musste, an einer Hand abzuzählen. Die beste Gelegenheit bot sich Kasim Rabihic kurz vor der Pause, doch sein Schuss aus spitzem Winkel blieb in Engls Armen hängen (43.). Der Geisenfelder FCP-Kapitän Thomas Berger schüttelte hinterher den Kopf: "Wir standen zu weit weg und haben die Garchinger nie richtig in den Griff gekriegt. Wir hätten noch eine Stunde spielen können und dennoch kein Tor gemacht. " Marco Krammel, Co-Trainer des FCP, stimmte seinem Kollegen zu: "Vorne fehlt uns einfach der letzte Biss. " Ein Lichtblick: Morgen steigt Torjäger Marian Knecht wieder in den Trainingsbetrieb ein.

Jubeln durfte dagegen der VfB Eichstätt: Das Team um Trianer Markus Mattes siegte mit 3:2 beim TSV Buchbach.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!