Donnerstag, 17. Januar 2019
Lade Login-Box.

VfR Neuburg bezwingt Olching im Spitzenspiel knapp mit 2:1

Zurück auf Platz zwei

Neuburg
erstellt am 18.11.2018 um 19:08 Uhr
aktualisiert am 03.12.2018 um 03:35 Uhr | x gelesen
Der VfR Neuburg hat die Niederlagenserie beendet und am Samstag zum ersten Mal seit dem 13. Oktober wieder ein Spiel gewonnen. Im Spitzenspiel der Fußball-Landesliga Südwest empfing der Drittplatzierte den Rangzweiten aus Olching und besiegte diesen nach insgesamt 97 Minuten Spielzeit mit 2:1. Der VfR Neuburg kletterte dadurch auf Tabellenplatz zwei zurück.
Textgröße
Drucken
Nach fast zweimonatiger Durststrecke traf Angreifer Marco Friedl (links) zum zwischenzeitlichen 2:0 seines VfR Neuburg in der Heimpartie gegen Olching.
Nach fast zweimonatiger Durststrecke traf Angreifer Marco Friedl (links) zum zwischenzeitlichen 2:0 seines VfR Neuburg in der Heimpartie gegen Olching.
Sebastian Hofmann, Hofmann, Sebastian, Neuburg
Neuburg
Von der ersten Hälfte der Partie gegen Olching, die rund 360 Zuschauer im Neuburger Brandlstadion trotz eisiger Temperaturen nicht verpassen wollten, gab es allerdings nicht viel zu berichten. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld, so dass keine nennenswerten Torchancen zu Stande kamen. Manch VfR-Fan sprach sogar davon, dass beide Teams gleich schlecht waren, aber das ist wohl Ansichtssache. Jedenfalls änderte sich alles in Spielabschnitt zwei komplett.

Die Hausherren, die wieder auf Angreifer Ray Bishop - und das schon zur Überraschung Vieler von Anfang an - bauen konnten, kamen wie die Feuerwehr aus der Kabine und spielten ihren Kontrahenten, der ja immerhin Tabellenzweiter der Landesliga Südwest war, richtig her. In der 57. Minute fiel das 1:0 für die Neuburger: Nach einem Freistoß des Kapitäns Sebastian Habermeyer kam Matthias Riedelsheimer am langen Pfosten an den Ball und schob ihn ins lange Eck zur Neuburger Führung ein. Für Riedelsheimer war es nach seinem Doppelpack gegen Gundelfingen der dritte Saisontreffer. Und schon eine Minute nach der Führung hätte es im Tor der Olchinger beinahe wieder geklingelt, doch Ray Boshop verzog den Ball, so ging sein Schuss knapp neben das Gehäuse. Besser machte es in der 60 Minute Marco Friedl, der mustergültig von Ray Bishop bedient worden war und mit einem Heber über SC-Torwart Stefan Held den Ball zum 2:0 einlupfte. Für Friedl ging am Samstag damit eine lange Durststrecke zu Ende, denn zwischen diesem - seinem achten - Treffer und dem davor liegen fast zwei Monate. Zuletzt hatte der 28-Jährige am 23. September gegen Mering eingenetzt.

Lange freuen konnten sich die Neuburger und ihr Anhang über die 2:0-Führung nicht, denn der SC Olching erzielte alsbald den Anschlusstreffer. Nach einer Nachlässigkeit im Mittelfeld der Neuburger war es Julius Osterhild, der mit einem Droppkick VfR-Keeper Dominik Jozinovic keine Abwehrmöglichkeit ließ - in der 63. Minute stand es plötzlich nur noch 2:1. Zehn Minuten darauf wäre den Gästen beinahe der Ausgleich gelungen: Maximilian Murphy drosch den Ball aus rund 15 Metern aufs Tor der Neuburger, doch Dominik Jozinovic war zur Stelle und hielt ihn gekonnt. In der ruppigen Schlussphase - Schiedsrichter Quirin Demlehner verteilte zwischen der 83. und der siebten Minute der Nachspielzeit fünf Gelbe Karten an die Hausherren und eine an Olching, ließen beide Teams keinen Torchancen mehr zu.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!