Mittwoch, 17. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Kreisklasse: SVS verliert 1:2 in Berg im Gau - BSV Neuburg in Torlaune - Kantersieg für Rennertshofen

Straß unterliegt dem Neuling

Neuburg
erstellt am 12.08.2018 um 22:10 Uhr
aktualisiert am 28.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neuburg (DK) Die Kreisklassenteams haben die neue Saison teilweise mit richtig vielen Toren eingeläutet: Echsheim gewann mit 5:1, Rennertshofen holte ein 4:0 und auch der BSV Neuburg ließ es mit 4:0 in Rohrenfels richtig krachen. In der Liga angekommen scheint Absteiger Berg im Gau zu sein, der einen Sieg gegen Straß holte.
Textgröße
Drucken
Knapp, aber dennoch deutlich: Franc Bytyqi (links) und der SV Straß mussten sich dem BSV Berg im Gau mit 1:2 geschlagen geben.
Knapp, aber dennoch deutlich: Franc Bytyqi (links) und der SV Straß mussten sich dem BSV Berg im Gau mit 1:2 geschlagen geben.
Foto: Lüger
Neuburg
Kreisklasse Neubur
DJK Langenmosen II - SV Holzheim 1:2: Auf dem Papier ist eben nicht immer alles ganz eindeutig. So hätte man meinen können, dass die DJK II gegen den Aufsteiger leicht favorisiert ins Spiel geht. "Doch wir sind derzeit personell noch nicht so gut aufgestellt und auch noch nicht auf dem konditionellen Level, auf dem ich uns erwarte", betont DJK-II-Coach Jürgen Grammer. Trotzdem hätte man (auf dem Papier) meinen können, dass ein 1:2 ein knappes Ergebnis sei. Doch auch dem widerspricht Grammer. "Wir hätten durchaus viel höher verlieren können", gibt er problemlos zu. So nutzten die Gäste ihre Aufstiegseuphorie und zeigten in Langenmosen eine souveräne Vorstellung, die sie mit zwei Treffern durch Peter Ottilinger (23.) sowie Florian Heckl (47.) krönten. Die DJK II antwortete zwischenzeitlich zwar mit Aaron Kneillings Ausgleich (41.) und besaß auch in der Schlussphase noch Chancen zum Punktgewinn, doch letztlich war das Ergebnis verdient. Grammer betont übrigens trotz der Heimniederlage: "Die Leute, die bei uns gespielt haben, haben eine Topleistung abgeliefert." Da in den kommenden Wochen noch mehr Akteure zur DJK-II-Mannschaft stoßen, sollten auch die Ergebnisse bald besser werden. "Wenn alle dabei sind und wir fitnessmäßig da sind, wo wir hinwollen, sieht die Sache schon ganz anders aus", ist sich Grammer sicher. Am Mittwoch tritt die DJK II nun beim FC Rennertshofen an und ist dort - nach dessen 4:0-Auftaktsieg - Außenseiter. Zumindest der aktuellen Papierform nach zu urteilen. (mav)

SpVgg Joshofen-Bergheim - SV Echsheim-Reicherstein 1:5: Einen am Ende in dieser Höhe nicht verdienten Sieg feierten die Gäste aus Echsheim in Joshofen. Zu Beginn war die Partie von viel Taktik im Mittelfeld geprägt, so dass Offensivaktionen Mangelware waren. Mit zunehmender Spieldauer übernahmen die Joshofener das Kommando, ohne jedoch entscheidende Aktionen zu kreieren. Und so kam, was kommen musste: In der 16. Minute erzielte Simon Landes per Freistoß das 0:1.

In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann das gleiche Bild: Die SpVgg war am Drücker, die Gäste erzielten die Tore. In der 64. Minute erhöhte Bastian Baumgärtner auf 0:2 und Alexander Gerbl in der 71. Minute auf 0:3. In der 77. Minute erzielte Johann Guppenberger den Ehrentreffer per Foulelfmeter. Letztlich kam dieser aber zu spät und auch häuften sich die eklatanten Abwehrfehler bei der Heimelf, die durch Matthias Kefer (81.) und Bernd Brugger (90.) mit dem 1:5-Endstand bestraft wurden. (spvgg)

FC Ehekirchen II - BSV Neuburg 2:4: Die Anfangsphase dominierte der Neuling in der Kreisklasse Neuburg, die Bezirksliga-Reserve aus Ehekirchen. Bereits in der 3. Minute tauchte Daniel Schölzke allein vor dem Gästekeeper auf. Sein Querpass konnte in letzter Sekunde geklärt werden. In der 15. Minute spielte Jugendspieler Peter Füger Mittelstürmer Christoph Axtner schön frei. Jedoch scheiterte er am gut reagierenden Gästetorwart. In der 25. Minute ging das Heimteam durch einen direkten Freistoß von Kushtrim Gabrica von der Eckfahne mit 1:0 in Führung. Danach kam der Gast besser ins Spiel. Er glich kurz darauf durch Florian Riedelsheimer aus. Jener ließ sich von Michael Daferner anschießen und der Ball kullerte über die Linie. Kurz vor der Halbzeitpause gab es die überraschende Führung für den Gast: Einen Querpass nahm Michael Dünstl zur Führung aus 16 Metern direkt.

Nach dem Seitenwechsel nahm das Niveau des Spieles merklich ab. Beide Mannschaften hatten mit den hohen Temperaturen zu kämpfen. In der 72. Minute tauchte dann Nils Lahn frei vor Michael Daferner auf und versenkte den Ball eiskalt zum 3:1 für die Neuburger. Kurz darauf keimte nochmals Hoffnung für das Heimteam auf, als Daniel Schözlke mit der Pieke auf 2:3 verkürzen konnte. Endgültig den Deckel auf die Partie machte Georg Fix, als er eine Hereingabe in der 88. Minute zum 2:4 einschob. (fce)

SC Rohrenfels - FC Rennertshofen 0:4: Bei diesem heißen Wetter waren sich die Mannschaften zunächst ebenbürtig. Auf beiden Seiten gab es keine nennenswerten Torchancen. In der 29. Minute erarbeiteten sich die Gastgeber eine gute Einschussmöglichkeit: Nach einer Ecke schoss Rohat Isik aus sechs Metern über das Tor. Auf der Gegenseite erzielte Georgi Gergov drei Minuten später mit einem tollen Schuss aus 16 Metern das 0:1. Die Heimmannschaft ließ sich dadurch sehr beeindrucken und wurde durch die Gäste in ihre eigene Hälfte gedrückt. In der 43. Minute schoss Lukas Ferschl aus elf Metern an den Pfosten. Der Ball prallte zurück und derselbe Spieler brachte es fertig, den Ball aus fünf Metern über das leere Tor zu schießen. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhten die Rennertshofener auf 0:2: Nach einer flachen Hereingabe von außen musste Daniel Litzl aus fünf Metern nur noch einschieben.

In der zweiten Hälfte kamen die Gäste besser aus der Kabine und bestimmten über weite Strecken das Spiel. Nach einem Konter in der 62. Minute spielte Tobias Kruber zu Georgi Gergov. Dieser schloss mit einem Flachschuss aus 14 Metern zum 0:3 ab. Nach einer Ecke in der 71. Minute köpfte Daniel Litzl völlig freistehend zum 0:4-Endstand ein. (scr)

BSV Berg im Gau - SV Straß 2:1: Der BSV meldete sich also genauso zurück in der Kreisklasse, wie er sie vor 18 Jahren verlassen hatte - nämlich mit einem Sieg gegen den SV Straß. Ganz so deutlich wie damals (9:2) fiel dieser zwar nicht aus, aber immerhin stand gestern Abend am Ende der immens wichtige Auftakterfolg. "Und nach der Horrorsaison in der Kreisliga war dieser vor allem für die Köpfe der Spieler von großer Bedeutung", betont Abteilungsleiter Simon Eisenberger: "Damit sie sehen, dass es auch wieder anders geht." So brauchten die Platzherren zwar ein wenig, bis sie so richtig aus den Startlöchern kamen - erarbeiteten sich dann aber aus ihren wenigen Chancen zwei verdiente Treffer durch Jonas Müller (43.) sowie Stefan Bichler (68.). Die Führung geriet nach dem Anschlusstor durch Denis Sabanagic (83.) zwar nochmals kurz ins Wanken, letztlich brachte der Kreisligaabsteiger aber seinen ersten Dreier souverän über die Bühne und hat damit jetzt schon halb so viele Siege auf dem Konto wie in der Vorsaison. "Mit diesem Start können wir wirklich zufrieden sein. Jetzt hoffen wir natürlich, dass wir in den kommenden Wochen darauf aufbauen", sagt Eisenberger. Weiter geht es für die BSV übrigens erst am kommenden Sonntag, dann muss er beim SC Ried ran. Am Mittwoch zuvor sind die Berg im Gauer spielfrei.

SV Grasheim - TSG Untermaxfeld 1:3: Text Die Saisonpremiere für den SV Grasheim ist in die Hose gegangen: Im Derby gegen den Ex-Kreisligisten TSG Untermaxfeld musste sich die Truppe des Trainers Christian Bolzer mit 1:3 geschlagen geben. Matthias Irl (6.) und Michael Beck (10.) schossen eine 2:0-Halbzeitführung für die Gelb-Schwarzen heraus. In Spielabschnitt zwei konnten die Hausherren zwar noch mit einem Treffer Florian Tarnicks (54.) eine zügige Antwort geben, doch Marco Veitinger stellte mit seinem Tor in der sechsten Minute der Nachspielzeit den alten Abstand und damit das Endergebnis von 1:3 her. (bas)

Kreisklasse 2 Donau/Isar
SV Karlskron - SpVgg Langenbruck 4:2: Text Der SV Karlskron hat mit einem 4:2-Heimsieg einen positiven Saisonstart hingelegt. Durch Tore Markus Winklers (61.), Daniel Reitberger (74.), Veysel Sentürks (77.) und Rudi Tkacs (90.+5) holte der SVK drei Punkte. Sentürk (87.) und Michael Kuxhausen (85.) mussten das Spiel vorzeitig mit "Gelb-Rot" beenden. (bas)

SV Karlshuld - SV Hundszell 3:1: Auch der SV Karlshuld startet mit einem Sieg in die neue Saison. Pascal Sladkowski (39.), Anil Kayrancioglu (59.) und Benjamin Anikin (80.) erzielten die Treffer für das Team des Trainers Ignaz Seitle. In Führung war allerdings der SV Hundszell durch ein Tor Linus Appels gegangen: Er traf bereits in der zweiten Spielminute. (bas)
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!