Dienstag, 22. Januar 2019
Lade Login-Box.

 

Stätzling und Ringsee gewinnen

Neuburg
erstellt am 28.12.2018 um 19:35 Uhr
aktualisiert am 17.01.2019 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neuburg (bas) Die 9. Neuburger Hallentage sind seit Donnerstag in vollem Gange - und zwei Sieger der Turnierserie stehen bereits fest: Der FC Stätzling hat den C-Regio-Wettbewerb am späten Donnerstagabend für sich entschieden, Gastgeber JFG Neuburg wurde Zweiter.
Textgröße
Drucken
Am Freitag kamen die F2-Junioren des FT Ingolstadt-Ringsee auf den ersten Platz beim "YoungStar"-Wettbewerb. Zudem wurde auch das B-Regio-Turnier an diesem Tag ausgetragen, der Gewinner stand bei Redaktionsschluss aber noch nicht fest.

Herbert Zanker, Jugendleiter der JFG Neuburg, zeigte sich am Freitagnachmittag begeistert von den bisher gespielten Partien. "Es gibt fast keine Ausreißer mehr, die Mannschaften, die bis jetzt da waren, waren ungefähr gleich stark und haben tolle Partien gezeigt", bilanzierte er. Die Zuschauertribüne sei am Donnerstag voll gewesen, worüber man sich bei der JFG Neuburg sehr gefreut habe.

Weniger schön für die Gastgeber war, wie ihr C2-Team ins Finale gekommen ist. "Wir haben das Halbfinale gegen Wendelstein gespielt und es gab eine durchaus strittige Schiedsrichterentscheidung", berichtete JFG-Schriftführer Werner Dippong. Die Wendelsteiner Trainer hätten daraufhin dem Schiedsrichter gesagt, dass ihr Team nicht weiterspielen würde, wenn er die Entscheidung nicht zurücknehme. "Unser Trainer Peter Krzyzanowski hat dann noch versucht, zu schlichten, weil es ja schon ein Gschmäckle hat, wenn wir durch Aufgabe des Gegners ins Finale einziehen. Aber die Wendelsteiner wollten gar nicht erst diskutieren. Diese Haltung hat mich wirklich umgehauen", berichtete Dippong weiter. Die Partie wurde letztlich mit einem 2:0-Sieg für die Neuburger gewertet, tatsächlich hatte es bei Spielabbruch 1:1-Unentschieden gestanden.

Im Finale mussten sich die Krzyzanowski-Truppe dann dem FC Stätzling geschlagen geben, wie schon in der Vorrunde unterlag man mit 1:3. "Trotzdem hat unser Team eine sehr gute Leistung gezeigt", lobte Dippong.

Am Freitag war bei den Gastgebern dann das Organisationstalent gefragt, denn beinahe hätte die kurzfristige Absage des SV Hammerschmiede den gesamten Turnierplan des B-Regio-Wettbewerbs geschmissen. "Wir haben dann unsere eigene Mannschaft in zwei Teams aufgeteilt und den Torwart aus der C-Jugend dazugeholt. So konnten wir weiter mit zwei Gruppen à fünf Mannschaften spielen", erklärte Dippong.

nTermine am Wochenende: An diesem Samstag beginnt um 9 Uhr das E1-YoungStar-Turnier. Aus der Umgebung sind die SpVgg Joshofen-Bergheim mit zwei Teams, die SG Burgheim-Illdorf-Straß, der FC Zell/Bruck und der TSV Pöttmes vertreten. Nach der Gruppenphase beginnen die K. o. -Spiele, das Finale ist für 13.04 Uhr terminiert.

Gleich im Anschluss daran beginnt das C-Highlight-Turnier mit namhaften Gästen, die ihre hochklassigen Mannschaften in den Wettbewerb mit drei Vorrundengruppen schicken. Gastgeber JFG Neuburg bekommt es in Gruppe drei mit Planegg-Krailling, Ansbach, Bamberg und der DJK Ingolstadt zu tun.

Am Sonntag steht um 9 Uhr das G-YoungStar-Turnier an. Zehn Teams, vornehmlich aus dem näheren Umkreis von Neuburg, treten zunächst in zwei Gruppen gegeneinander an. Der Sieger wird ab 13.04 Uhr im Finale ermittelt. Direkt danach geht es mit dem A-Highlight-Turnier weiter. Die JFG Neuburg misst sich dabei mit sieben Gästeteams.

Alle Ergebnisse sind in Echtzeit im Internet abrufbar. Zu finden sie diese unter www. jfgneuburg. de auf der Vereinshomepage.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!