Montag, 23. Juli 2018
Lade Login-Box.

Spione auf der Tribüne

Eichstätt
erstellt am 12.11.2017 um 20:59 Uhr
aktualisiert am 27.11.2017 um 03:34 Uhr | x gelesen
Eichstätt (dno) Die Regionalliga Bayern als vierthöchste Spielklasse Deutschlands dient für so manchen Aktiven als Sprungbrett in den bezahlten Fußball.
Textgröße
Drucken

Die Qualität einzelner Akteure ist sehr groß, und viele Klubs versuchen, talentierte Spieler, die vorher durch das Raster diverser Nachwuchsleistungszentren gefallen sind, ausfindig zu machen.

Deshalb mischen sich auch immer wieder Talent-Scouts oder Funktionäre anderer Vereine unter das Publikum. Dieses Mal nahm unter den 780 Zuschauern unter anderem Christian Keller auf der Tribüne Platz.

Der 38-Jährige ist sportlicher Leiter beim Zweitligisten SSV Jahn Regensburg und sah einen überzeugenden 3:0-Sieg des VfB Eichstätt gegen den 1. FC Schweinfurt. Auf die Frage, was er denn bei diesem "Schmuddelwetter" in Eichstätt mache, sagte er: "Ich schaue mir öfters irgendwelche Regionalliga-Spiele an und bin privat hier."

Naheliegend, dass er den ein oder anderen Spieler von Schweinfurt oder Eichstätt ganz gezielt beobachtet hat. Doch Keller wollte auf Nachfrage keine Antwort geben. Er grinste verschmitzt und zog von dannen.

Von Norbert Dengler
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!