Mittwoch, 26. September 2018
Lade Login-Box.

 

SCF und SVB haben Heimspiele

Neuburg
erstellt am 14.09.2018 um 19:13 Uhr
aktualisiert am 14.09.2018 um 22:55 Uhr | x gelesen
Neuburg (mha) Sechs Partien finden am siebten Spieltag der Neuburger-B-Klasse statt.
Textgröße
Drucken
Während der VfR Neuburg II seine Siegesserie ausbauen möchte, wollen die Feldkirchener auf einen Aufstiegsplatz klettern.

Der Startschuss an diesem Wochenende fällt im Norden Neuburgs auf dem Sportplatz in Ried, wo die Reserve des heimischen Sportclubs die DJK Sandizell empfängt, Anpfiff ist am Samstag um 13.30 Uhr. Während sich die Gäste mit zwölf Punkten aus fünf Spielen im Aufstiegsrennen befinden, findet sich der SC Ried II auf Platz zehn wieder. Je einenm Sieg und einem Remis stehen drei Niederlagen gegenüber. Ob es für die bisher in der Offensive harmlosen Rieder - bislang stehen nur drei Saisontore zu Buche - ausgerechnet gegen die defensivstarken Sandizeller zum zweiten Saisonsieg reicht, bleibt abzuwarten.

Ebenfalls am Samstag, aber erst um 17 Uhr, trifft der Spitzenreiter VfR Neuburg II auf die zweite Mannschaft des BSV Berg im Gau (6. Platz). Zwar gehören sowohl die Iblher- als auch Mayr-Elf zu den Mannschaften mit den wenigsten Gegentoren, dennoch dürften die Neuburger als Favorit in dieses Spiel gehen. Die Kicker vom Unteren Brandl sind nicht nur bisher ungeschlagen, sondern auch extrem torgefährlich. Bereits 24-mal mussten die gegnerischen Torhüter den Ball aus dem Netz holen. Abzuwarten bleibt, wie sich die personell angespannte Situation der Landesligatruppe auf den Kader der Reserve auswirken wird.

Ein Blick auf die Statistik lässt keine schöne Partie zwischen den zweiten Garnituren des SV Holzheim und des FC Rennertshofen erwarten (Sonntag, 13 Uhr). Beide Teams konnten bisher weder in der Offensive noch in der Defensive überzeugen und finden sich im unteren Tabellendrittel der B-Klasse Neuburg wieder. Zwei Stunden später wird die Begegnung zwischen der SG Rohrenfels/Wagenhofen und dem SV Grasheim II angepfiffen. Die Gäste konnten in der laufenden Saison auswärts noch keinen Sieg einfahren, das soll sich aus Mösler-Sicht aber an diesem Wochenende ändern. Die Schwäche der Hausherren liegt wohl in der Defensive, wo man bereits 14 Gegentreffer kassierte. Die SG Rohrenfels/Wagenhofen hingegen könnte mit einem Sieg in die obere Tabellenhälfte klettern.

Eine klare Sache dürfte das Spiel zwischen dem SC Feldkirchen und SV Ludwigsmoos werden, zumindest wenn man den bisherigen Saisonverlauf der beiden Mannschaften als Basis für einen Vorhersage nimmt. Der SC Feldkirchen befindet sich als Tabellendritter nicht nur im Aufstiegsrennen und hat alle seine Heimspiele bisher für sich entschieden, sondern konnte auch in der Offensive und Defensive überzeugen. Mit Safiullah Nazari stellt man auch den aktuellen Torschützenkönig der Neuburger B-Klasse. Die Gäste hingegen konnten erst einen Saisonsieg feiern und auswärts ist man noch sieglos. Die beste Zeit also für die Ludwigsmooser, das Ruder herumzureißen und der Fieber-Elf ein Bein im Aufstiegsrennen zu stellen? Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr.

Zur gleichen Zeit treffen der SV Bertoldsheim und die TSG Untermaxfeld II aufeinander. Bertoldsheim gehört zu den defensivstärksten Mannschaften der Liga, auf der anderen Seite reist mit der TSG Untermaxfeld II eine offensivstarke Truppe an. Beide Teams finden sich im Mittelfeld der Tabelle wieder. Der Blick geht Richtung obere Tabellenregion und so dürfen sich die Zuschauer auf eine hoffentlich spannende Partie freuen.
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!