Dienstag, 19. Juni 2018
Lade Login-Box.

Frauenfußball: SG besiegt Thierhaupten II mit 7:0 - Erfolg auch für Grasheim in der Bezirksoberliga

Kantersieg für die Zellerinnen

Neuburg
erstellt am 16.04.2018 um 19:05 Uhr
aktualisiert am 01.05.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neuburg (DK) Wer beim jüngsten Spiel der Zeller Kickerinnen dabei war, durfte sieben Treffer bestaunen.
Textgröße
Drucken
Grund zum Jubel hatten auch die Fußballerinnen aus Grasheim.

Bezirksoberliga SchwabennSV Grasheim - SCA Nördlingen 2:1: Einen wichtigen Heimsieg landeten die Grasheimer Frauen mit einem verdienten 2:1 über den Tabellenzweiten der Bezirksoberliga Schwaben, SCA Nördlingen. Damit konnte sich die Reichert-Truppe einen Vorsprung auf die Abstiegsränge verschaffen und hat große Hoffnungen, in der höchsten schwäbischen Fußballklasse zu bleiben.
In der Anfangsphase scheiterte Neuzugang Mirella Grahammer (früher FC Augsburg) an SCA-Torhüterin Jasmin Nieß. Nach einer Kombination mit Grahammer wurde Jana Uhl im Strafraum gefoult und Sophia Zach verwandelte den Elfmeter in der 30. Minute zur 1:0-Halbzeitführung.

Nach dem Seitenwechsel wurden die Möslerinnen kalt erwischt: Julia Bruckmeier schoss bereits in der 46. Minute zum Ausgleich ein. Mit einer hervorragenden kämpferischen Einstellung fanden die Gastgeberinnen ins Spiel zurück und Sturm-
spitze Mirella Grahammer vergab zwei hochkarätige Möglichkeiten. Ein platzierter Freistoß von Sophia Zach wurde von Torhüterin Jasmin Nieß über die Querlatte gelenkt. Zur Matchwinnerin wurde Jana Uhl in der 70. Minute, als sie nach einem Konter die Gästeabwehr überspielte und den Ball in den Torwinkel zum 2:1-Endstand zirkelte. In der Schlussminute konnte SVG-Torhüterin Christina Bichler mit einer guten Paraden die Sieg festhalten. (svg)

SV Grasheim: Bichler, S. Dittenhauser, Kopold, Bengel, Blank (60. Fröhlich), Zach, M. Dittenhauser (75. Schropp), Grahammer (89. Grieser), Kaltenecker, Uhl, Mayr. - Tore: 1:0 Sophia Zach (30./Foulelfmeter), 1:1 Julia Bruckmeier (46.), 2:1 Jana Uhl (70.).

Kreisklasse Augsburg NordnSG FC Zell/Bruck-Rohrenfels - SV Thierhaupten II 7:0: Im ersten Rückrundenspiel der Saison war die zweite Mannschaft aus Thierhaupten in Rohrenfels zu Gast. Die Heimelf erwischte einen guten Start und erzielte in der 4. Minute das 1:0 per Kopfball durch Jessica Türke, die mustergültig von Christina Hegener per Ecke bedient worden war. In den darauf folgenden Minuten verpasste man es, den Vorsprung zu erhöhen - zahlreiche gute Torchancen wären da gewesen.

Nach gut einer Viertelstunde fiel das 2:0, das eine Kopie des 1:0 war: Ecke von Hegener, in der Mitte war es wieder Türke, die per Kopf einnickte. Danach ließen die Zeller und Rohrenfelser Mädels Ball und Gegnerinnen laufen. Man kontrollierte das Spielgeschehen zu jeder Zeit. In der 39. Minute war es wieder Jessica Türke, die einen Fehler in der Abwehr der Gäste ausnutze und zum 3:0 einschob und somit eine Lupenreinen Hattrick erzielte. Nur fünf Minuten später gab es das 4:0 zu bejubeln - und wieder nach dem fast gleichen Rezept: Ecke Hegener ,Tor Türke, diesmal hielt sie den Fuß hin und verwandelte den Ball perfekt.

Zu beginn der zweiten Hälfte kamen die Gäste aus Thierhaupten besser ins Spiel, konnten sich aber keine klaren Torchancen rausspielen. Nach gut 60 Minuten fing sich die Heimelf wieder und spielte munter aus das Tor der Gäste weiter, ließ aber einige Möglichkeiten liegen. Nach 70 Minuten war es wieder Christina Hegener, die eine Vorlage zum Torerfolg gab. Das 5:0 vollendete Franziska Habersetzer nach tollem Pass in den Lauf.
Sechs Minuten später schickte Jesscia Türke mit einem schönem Steilpass Franziska Habersetzer auf die Reise, diese umkurvte die Torfrau und schob zum 6:0 ein, das zugleich ihr zehnter Saisontreffer war. Kurz vor Ende setzte die Spielerin des Tages, Christina Hegener, noch einen drauf: Mit ihrer fünften Torvorlage bediente sie Patricia Kienle mit einem Pass in den Lauf, diese überlief eine Gegenspielerin und umkurvte den Torwart und schob zum 7:0 ins leere Tor ein. Das war zugleich der Endstand. Im nächsten Spiel treffen Die Zeller/Rohrenfelser Mädels in knapp zwei Wochen im Derby auf die zweite Mannschaft des SV Grasheim. (fczb)

nSG Feldkirchen/Joshofen-Bergheim - TSV Weilach 1:0: Mit einem verdienten 1:0-Heimsieg gegen den TSV Weilach startete die Spielgemeinschaft Feldkirchen/Joshofen-Bergheim erfolgreich in die Rückrunde in der Kreisklasse Augsburg Nord.

In der ersten Halbzeit war die Heimelf die bessere Mannschaft und kam so auch zu den besseren Torchancen. Bereits in der zweiten Spielminute hätten die Hausherrinnen in Führung gehen können. Doch nach einem schönen Zuspiel von Sabine Reil schoss Julia Straubmeier freistehend über das Tor. In der 19. Minute fiel dann das 1:0: Melanie Lukas lief unbedrängt auf die Gästetorfrau zu und verwandelte den Ball sicher zum Treffer des Tages. Lediglich die mangelnde Chancenverwertung sorgte dafür, dass es bis zur Halbzeitpause bei diesem Ergebnis blieb.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten auch mehr Spielanteile. Doch die Abwehr der Spielgemeinschaft stand in der Defensive gut und ließ kaum Chancen zu. Nach vorne ging bei der Heimmannschaft nicht mehr viel. Mit viel Einsatz und etwas Glück rettete man das 1:0 über die Zeit. (scf).
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!