Montag, 12. November 2018
Lade Login-Box.

Landesliga: 19-jähriger Stürmer erzielt zwei Treffer beim Neuburger 3:2-Sieg in Geretsried

Golling schießt VfR zurück an die Spitze

Geretsried
erstellt am 09.09.2018 um 22:14 Uhr
aktualisiert am 25.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Geretsried/Neuburg (DK) Der VfR Neuburg ist wieder an der Tabellenspitze. Durch einen 3:2-Auswärtssieg beim TuS Geretsried am Samstag, haben sich die Lila-Weißen den ersten Rang in der Landesliga Südewest zurückerobert, denn Konkurrent Landesberg hat sein Match verloren. Zwei der drei Neuburger Treffer schoss Nachwuchstalent Niklas Golling.
Textgröße
Drucken
Zusammenhalt als Grundpfeiler: Der VfR Neuburg hat die Ausfälle einiger Leistungsträger durch eine geschlossene Mannschaftsleistung aufgefangen.
Zusammenhalt als Grundpfeiler: Der VfR Neuburg hat die Ausfälle einiger Leistungsträger durch eine geschlossene Mannschaftsleistung aufgefangen.
S. Hofmann
Geretsried
Landesliga Südwest
TuS Geretsried - VfR Neuburg 2:3: Die Vorzeichen deuteten vor Beginn dieser Partie nicht unbedingt einen Sieg des VfR Neuburg an. Klar, die Lila-Weißen, die erst vor Beginn in die Liga aufgestiegen waren, standen punktgleich mit Spitzenreiter Landsberg auf dem zweiten Tabellenrang des Landesliga-Klassements. Allerdings hatte Co-Trainer Alexander Egen verkündet, dass er seine Startformation gehörig umbauen müsse, da mit Sebastian Habermeyer, Marco Friedl und Marco Bader drei Leistungsträger der zurückliegenden zehn Spieltage krankheitsbedingt oder verletzt ausfielen.

In der Verteidigung liefen diesmal Sebastian Stegmeir, Kadir Aktas, Dominik Schröder und Fabian Heckel auf, Stürmer Marco Friedl wurde zunächst durch den jungen Pascal Schittler ersetzt, außerdem erhielt Nachwuchstalent Niklas Golling wieder eine Chance in der Anfangsformation - die der Angreifer auch zu nutzen wusste, sollte er doch später zum Matchwinner für die Neuburger werden.

Für die Gäste aus Neuburg begann die Partie auf Kunstrasen gleich richtig gut: In der zweiten Minute passte Fabian Heckel den Ball zu Niklas Golling, der mit seinem Schuss Geretsrieds Torwart Kai Fritz keine Abwehrmöglichkeit ließ - und schon waren die Lila-Weißen mit 1:0 in Führung. Es ging munter hin und her, ehe sich den Gastgebern in der 28. Minute die große Chance zum Ausgleich bot: Sebastian Schrills drosch den Ball allerdings aus rund 16 Metern Entfernung zum Tor über das von Dominik Jozinovic gehütete Neuburger Gehäuse. Ray Bishop, der in der 26. Minute für Pascal Schittler eingewechselt worden war, prüfte in der 37. Minute auf der anderen Seite Torwart Kai Fritz mit einem satten Schuss, doch der Geretsrieder Schlussmann konnte den Ball übers Tor lenken. Rund fünf Minuten waren in Abschnitt eins noch zu spielen, da bot sich den Gastgebern die größte Chance zum Ausgleich: Geretsrieds Ryosuke Kikuchi konnte aus kurzer Distanz auf das Tor schießen, doch Dominik Jozinovic konnte mit einem glänzenden Reflex den Ball von der Linie wischen. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs erwischte es die TuS dann aber eiskalt: Ray Bishop wurde rund 35 Meter vor dem Tor gefoult, den fälligen Freistoß verwandelte Rainer Meisinger zum Schrecken der Gastgeber direkt. So ging es mit einem 2:0 für den VfR Neuburg in die Pause.

Gleich nach dem Seitenwechsel hatte Rainer Meisinger die Cance zum 3:0 für seine Farben, doch der Schuss ging knapp neben das Tor. Der 1:2-Anschlusstreffer fiel in der 50. Minute: Nach einer Ecke war Sebastian Schrills zur Stelle und köpfte ein. Knapp vier Minuten später hätten die Geretsrieder beinahe den 2:2-Ausgleich geschafft, doch den satten Schuss von Johann Latanski konnte Neuburgs Schlussmann Dominik Jozinovic gerade noch abwehren. In der 67. Min. hatte wieder Rainer Meisinger die Chance auf einen Treffer, doch sein Freistoß aus rund 25 Metern strich am Tor vorbei. Die nicht genutzten Chancen der Gäste rächten sich, als sie in der 74. Minute dann tatsächlich den 2:2-Ausgleich kassierten: Die Abwehr der Neuburger bekam den Ball nicht aus dem Sechzehner, Geretsrieds Ryosuke Kikuchi war zur Stelle und schob den Ball ungehindert ein.

Knapp 15 Minuten waren noch zu spielen, da wäre es beinahe ganz dick für die Gäste gekommen: In der 76. Minute war die TuS am Führungstreffer dran, doch Johann Latanski drosch den Ball übers Tor der Neuburger. Und dann kam der große Auftritt Niklas Gollings in der 82. Minute: Nach einem mustergültigen Pass von Stefan Klink war es wieder der 19-Jährige, der sich durch drei Abwehrspieler durchtankte und zum 3:2-Siegtreffer für den VfR Neuburg einschoss.

Und bereits mit dem Schlusspfiff stand fest, dass sich die Lila-Weißen die Tabellenspitze in der Landesliga Südwest zurückgeholt hatten. Konkurrent TSV Landsberg hatte nämlich gepatzt: Der (nun ehemalige) Klassenprimus hatte seine Heimspiel gegen den SC Olching mit 1:2 verloren. Da diese Partie am Samstag bereits eine Stunde früher angepfiffen worden war, machte die Nachricht nach der Partie des VfR Neuburg schnell die Runde.

Co-Trainer Alexander Egen, der Chefcoach Christian Krzyzanowski zwei Wochen lang vertreten hatte, kann damit eine makellose Bilanz aus zwei Siegen in zwei Partien (2:0 gegen Kaufbeuren und 3:2 in Geretsried) vorweisen.

Am kommenden Samstag steht dem VfR Neuburg das nächste Heimspiel an - und die Begegnung im Brandlstadion verspricht, eine besondere zu werden. Zu Gast ist dann der FC Gundelfingen, dem sich der VfR Neuburg vor gut vier Wochen in der ersten Toto-Pokal-Hauptrunde nach einer schwachen Leistung mit 0:1 geschlagen geben musste.

VfR Neuburg: Dominik Jozinovic, Sebastian Stegmeir, Dominik Schröder, Fabian Heckel, Kadir Aktas, Matthias Riedelsheimer, Niklas Uhle, Rainer Meisinger, Niklas Golling (85. Lucas Labus), Stefan Klink, Pascal Schittler (26. Ray Bishop). - Tore: 0:1 Niklas Golling (2.), 0:2 Rainer Meisinger (45.+1), 1:2 Sebastian Schrills (50.), 2:2 Ryosuke Kikuchi (73.), 2:3 Niklas Golling (82.). - Schiedsrichter: Gürkan Günebakan (FC Alemannina München). - Zuschauer: 150.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!