Montag, 15. Oktober 2018
Lade Login-Box.

B-Klasse: SVL unterliegt 0:3 in Sandizell - Starkes Ergebnis für Feldkirchen - Fünf "Gelbe" und keine Tore in Bertoldsheim

Für Ludwigsmoos misslingt die Premiere

Neuburg
erstellt am 12.08.2018 um 22:10 Uhr
aktualisiert am 28.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Neuburg (pav) Mit einem abgesagten Spiel hat gestern die Saison in der B-Klasse begonnen.
Textgröße
Drucken
In Sandizell ging?s zur Sache: SVL-Spielertrainer Daniel Marx holte sich sogar einen blutigen Ellenbogen.
In Sandizell ging's zur Sache: SVL-Spielertrainer Daniel Marx holte sich sogar einen blutigen Ellenbogen.
Foto: M. Schalk
Neuburg
Feldkirchen erarbeitete sich einen Vorsprung im Spiel gegen Joshofen-Bergheim, wohingegen der SV Ludwigsmoos gegen Sandizell einstecken musste.

B-Klasse Neuburg
SpVgg Joshofen-Bergheim II - SC Feldkirchen 2:5: Einen ersten Auswärtssieg konnte der SC Feldkirchen gestern verbuchen. "Am Anfang haben wir aber noch ein bisschen geschlafen, deswegen ging die SpVgg in Führung", sagte SCF-Spielertrainer Stephan Fieber über das erste Tor des Gegner Joshofen-Bergheim in der vierten Minute. Noch in der ersten Spielhälfte musste dieser aber einen Doppelschlag einstecken. Safiullah Nazari (9., 30.) traf zweimal für Feldkirchen. Kurz vor der Halbzeitpause kam es dann aber noch zum Ausgleich durch einen Elfmeter von Peter Burghardt (42.).

Während der zweiten Hälfte hatte der SC Feldkirchen dann aber eindeutig die Nase vorne und konnte mit drei Toren Differenz die Partie für sich entscheiden. Die Treffer für die Gäste erzielten Jalaluddin Anwari (71.) und erneut Safiullah Nazari (80., 82.). In der friedlichen Partie musste Schiedsrichter Manfred Steierl einmal die Gelbe Karte zücken, als der Feldkirchener Jalaluddin Anwari kurz nach seinem Treffer sein Trikot auszog.

VfR Neuburg II - SV Holzheim II abgesagt: Zur Begegnung des VfR Neuburg II mit dem SV Holzheim kam es am ersten Spieltag gar nicht. Da Letzterer nicht genügend Spieler zusammen bekommen hatte, wurde das Spiel abgesagt, wie VfR-Trainer Karl Iblher unserer Zeitung mitteilte.

SG Rohrenfels-Wagenhofen - FC Rennertshofen II 2:1: Über einen ersten Heimsieg konnte sich die SG Rohrenfels-Wagenhofen freuen. Bis zur Halbzeitpause passierte beim Spiel gegen den FC Rennertshofen II zwar nichts, in der zweiten Hälfte ging der Gastgeber dann als Sieger hervor. Das 1:0 erzielte Ahmed Mohamed Ali in der 56. Minute mit einem Kopfball. Zwei Minuten darauf kam es aber zum Ausgleich durch den Freistoß des Rennertshofener Spielers Benjamin Pickard (58.). Mit einem weiteren Kopfballtreffer von Ahmed Mohamed Ali (69.) siegte die SG Rohrenfels-Wagenhofen letztlich am ersten Spieltag mit einem Tor Differenz.

DJK Sandizell - SV Ludwigsmoos 3:0: Nichts zu bestellen natte der SV Ludwigsmoos letztlich bei der DJK Sandizell. Die Truppe des Spielertrainers Daniel Marx musste sich mit 0:3 geschlagen geben. Die Tore für die Gastgeber schoss Erhan Türk (52., 65., 70.).

BSV Berg im Gau II - SV Straß II 4:0: Ohne Punkte und Tore musste die Reserve des SV Straß aus Berg im Gau wieder abziehen. Stefan Kreitmayr (2.), Johannes Angermayr (21.), und die beiden gleichnamigen Spieler Tobias Mayr (34.) und Tobias Mayr (60.) schossen die 4:0-Führung für die Hausherren heraus.

SV Grasheim II - TSG Untermaxfeld II 1:3: Beim ersten Heimspiel konnte der SV Grasheim II nicht jubeln. Mit einem Doppelschlag von Matthias Seitle (2., 8.) ging die TSG Untermaxfeld gleich zu Anfang des Mösler-Derbys in Führung. In der 15. Minute baute Sascha Bissinger den Vorsprung zum Gastgeber aus, so dass es mit einem 0:3 in die Halbzeitpause ging. Die drei Tore Differenz konnte Grasheim auch in der zweiten Hälfte nicht mehr ausgleichen, durch den Treffer Philipp Öxlers (62.) endete die Partie mit einem 1:3.

SV Bertoldsheim - SC Ried II 0:0: Dieses Duell endete torlos, dafür aber mit fünf Gelben Karten - vier davon für den Gastgeber Bertoldsheim. "Es war trotzdem ein faires Spiel, die Gelben Karten gab's wegen normaler Foulspiele", sagte der Spielertrainer des SV Bertoldsheim, Christoph Kirmse. Der Grund, warum sie beim Heimspiel keinen Treffer erzielen konnten, lag laut Kirmse an den wenigen Torchancen. Für den Gegner hätte es davon aber genügend gegeben, genutzt wurde aber nichtmal ein Elfmeter.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!