Donnerstag, 17. Januar 2019
Lade Login-Box.

U12-Volleyballerinnen des TSV Neuburg treten am Sonntag zu den letzten Partien in der Parkhalle an

Feinschliff vor dem Heimspiel

Neuburg
erstellt am 10.01.2019 um 16:15 Uhr
aktualisiert am 15.01.2019 um 11:17 Uhr | x gelesen
Neuburg (DK) Endspurt für die Volleyballerinnen des TSV Neuburg: Am Sonntag findet in der Parkhalle ab 10 Uhr der letzte Spieltag der U12-Juniorinnen statt. Mit von der Partie sind dann gleich zwei Neuburger Teams.
Textgröße
Drucken
Vor dem letzten Heimspieltag üben die Volleyballerinnen des TSV Neuburg noch mal ganz fleißig.
Vor dem letzten Heimspieltag üben die Volleyballerinnen des TSV Neuburg noch mal ganz fleißig.
S. Möbius
Neuburg
Die Youngsters der Volleyballabteilung des TSV Neuburg spielen in ihrer ersten Saison prima mit. Die erste Mannschaft mit Lena Tran, Eva Reicherl, Emilia Möbius und Mia Mohr - bestens betreut von Katerina Heimbuch - war glänzend mit zwei Siegen gestartet, musste aber im Laufe der Saison durch drei verlorene Tie Breaks wertvolle Punkte abgeben. So stehen die jungen Neuburgerinnen aktuell auf dem vierten Tabellenplatz.

Am kommenden Sonntag müssen sie gegen die beiden führenden Teams aus Pfaffenhofen ran. Ein Sieg gegen die zweite Gäste-Vertretung traut Trainerin Inge Kirschner der Mannschaft durchaus zu. Das dritte Spiel gegen Schrobenhausen sollte jedenfalls zu gewinnen sein.

Für das zweite Team des TSV Neuburg mit Julia Freilinger, Chiara Färber und den beiden neunjährigen Lena Gugel und Anna Sauter gilt es vor allem, Erfahrung zu sammeln. Seit dem ersten Spieltag im Oktober steigerte sich die Mannschaft von Begegnung zu Begegnung und überraschte am letzten Spieltag mit einem Sieg gegen den Tabellendritten aus Kösching. Die Gegner am Sonntag sind der Tabellenführer aus Pfaffenhofen, Eitensheim und Schrobenhausen. Besonders erwähnenswert ist, dass die Zehnjährigen selbst als Schiedsrichterinnen bei diesen Begegnungen fungieren werden.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!