Mittwoch, 21. November 2018
Lade Login-Box.

Fußball: Bezirksoberliga-Team gewinnt 4:1 gegen Batzenhofen und rückt auf Rang drei vor

Erster Sieg für den SVG

Grasheim
erstellt am 11.09.2018 um 12:10 Uhr
aktualisiert am 29.09.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Die Fußballerinnen des SV Grasheim haben den ersten Sieg im dritten Spiel geschafft. Durch den 4:1-Heimerfolg gegen den CSC Batzenhofen-Hirblingen rückten die Bezirksoberligistinnen auf Tabellenrang drei vor.
Textgröße
Drucken
Torschützin zum 2:0 war Lisa Maillinger  (rechts). Für die 26-jährige Grasheimerin war es der erste Treffer in dieser Saison.
Torschützin zum 2:0 war Lisa Maillinger (rechts). Für die 26-jährige Grasheimerin war es der erste Treffer in dieser Saison.
R. Lüger
Grasheim


Nach einem 4:1 über den CSC Batzenhofen/Hirblingen haben die Zach/Bengel-Schützlinge bereits fünf Punkte auf ihrem Konto. In der ersten Spielhälfte waren die Möslerinnen die bestimmende Mannschaft und konnten mit drei Toren in 20 Minuten mit 3:0 in Führung gehen.

Zunächst wehrte Grasheims Torhüterin Angelina Fröhlich einen Schuss Julia Mühldorfers ab. Auf der anderen Seite verwertete Simone Schreier in der zwölften Minute ein Zuspiel Anna-Lena Steiningers zum 1:0 für den SVG. Nur kurz später wurde Schreier von der Gästetorhüterin Tanja Breitsameter am Einschuss gehindert. Erneut als Torvorbereiterin glänzte Anna-Lena Steiniger in der 22. Minute: Ihre Ablage setzte Lisa Maillinger zum 2:0 ins Netz. Die Gäste standen in der Folge schwer unter Druck und Kathrin Wenger verwertete eine Flanke vom rechten Flügel zum dritten Treffer (33.) für Grasheim. Etwas unsortiert war die Grasheimer Abwehr im Gegenzug und Annika Bücherl verkürzte auf 3:1. Ein weiteres Solo derselben Spielerin hätte fast das zweite Gegentor gebracht, doch setzte sie den Ball knapp neben das Grasheimer Gehäuse. Kurz vor der Pause traf die starke Anna-Lena Steininger mit ihrem Schuss die Querlatte.

Nach der Halbzeitpause konnten die Gäste die Partie ausgeglichen gestalten und nach einer Verletzung wurde Lisa Maillinger durch Eva Seidl ersetzt. In der Schlussphase hatten die Lila-Weißen Glück, als Anna Scheifele nach einem Alleingang gleich zweimal am Tor- pfosten scheiterte. Die laufstarke Simone Schreier machte in der 88. Minute nach einer Vorlage Anna- Lena Steiningers das 4:1 perfekt.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!