Freitag, 20. Juli 2018
Lade Login-Box.

Kreisklasse 2: SVZ kommt spät zum 2:2 gegen Geroldshausen Croatia Großmehring siegt beim MTV Pfaffenhofen

Zuchering rettet Remis

Ingolstadt
erstellt am 13.11.2017 um 20:56 Uhr
aktualisiert am 29.11.2017 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (flk) Während gleich vier Spiele in der Fußball-Kreisklasse 2 abgesagt wurden, gab es in den absolvierten Partien nur wenig zu jubeln für die Abstiegskandidaten. Geroldshausen war in Zuchering dem Sieg schon nah, musste sich aber mit einem Remis zufriedengeben.
Textgröße
Drucken
Ingolstadt: Zuchering rettet Remis
Sebastian Geißler und Zuchering kamen nach 0:2-Rückstand noch zu einem 2:2. - Foto: Rimmelspacher
Ingolstadt

Der MTV kassierte gegen Croatia Großmehring eine Heimpleite. Der Türkische SV Pfaffenhofen verlangte Tabellenführer Geisenfeld alles ab, blieb aber ebenfalls ohne Punkte.

 

  • MTV Pfaffenhofen - Croatia Großmehring 2:4 (0:2): Nach einigen negativen Ergebnissen in Folge feierte Großmehring beim MTV Pfaffenhofen wieder einen Erfolg. Das Heimteam kämpfte sich nach 0:2-Pausenrückstand durch zwei schön herausgespielte Tore von Aleko Hristov (47.) und Julian Kornas (64.) wieder auf 2:2 heran. Doch es half nichts - für die Gäste aus Großmehring netzten Mario Krizanac (9.), Mario Pavic (41./81.) und Adriano Kalic (73.) ein.

 

  • SV Zuchering - SV Geroldshausen 2:2 (0:2): Geroldshausen stand in Zuchering kurz vor einem wichtigen Auswärtssieg im Kampf um den Klassenerhalt, brachte sich aber selbst um die Punkte. Gerade im ersten Durchgang zeigte die Mannschaft von Spielertrainer Michael Wildmoser eine ansehnliche Leistung und führte durch Tore von Maximilian Huber (9.) und Christian Koberowsky (10.) schnell mit 2:0. "Diese Führung hielt auch bis zur 75. Minute. Deswegen habe ich mir schon mehr erhofft als diesen einen Punkt", sagte Wildmoser enttäuscht. Torschütze Huber sah in der 62. Minute die Rote Karte, in der Folge drückte Zuchering und kam durch einen Kopfballtreffer von Matthias Zimmermann auf 1:2 heran (75.). Dennis Weinrich gelang kurz vor Schluss das 2:2, als er eine zunächst abgewehrte Ecke mit einem strammen Distanzschuss ins Eck setzte (89.). "Schade, wir haben gut gespielt und stark gekämpft, aber leider den Vorsprung nicht über die Zeit gebracht", fasste Wildmoser zusammen.

 

  • Türkischer SV Pfaffenhofen - FC Geisenfeld 3:5 (1:1): Dem Türkischen SV Pfaffenhofen gelangen gegen den sonst so defensivstarken FC Geisenfeld drei Tore, trotzdem reichte es nicht zum Sieg. Für die Gastgeber traf Harun Caglar dreifach (20., 86., 90.), für die Gäste Eyup Aslan (39., 63.), Josef Amort (61.), Oguzhan Gürpinar (81.) und Bilal Rihani (90.+3). Geisenfeld bleibt durch den Erfolg souveräner Tabellenführer.
Von Konstantin Flick
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!