Dienstag, 18. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Rollstuhl-Basketballer des BVSV Ingolstadt sichern sich am letzten Spieltag den Meistertitel

Wheelys siegen beim Showdown

Ingolstadt
erstellt am 27.03.2018 um 18:44 Uhr
aktualisiert am 12.04.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt/Bamberg (DK) Die Rollstuhl-Basketballer des BVSV Ingolstadt haben sich am vergangenen Sonntag in Bamberg durch zwei Siege den Meistertitel in der Landesliga Bayern sowie den Aufstieg in die Oberliga Süd gesichert. Damit krönten die "Wheelys" eine starke Saison.
Textgröße
Drucken
Ingolstadt: Wheelys siegen beim Showdown
Künftig geht es in der Oberliga Süd zur Sache: Valentin Gmeiner (links) und die Ingolstädter Rollstuhl-Basketballer durften am letzten Doppelspieltag den Aufstieg bejubeln. - Foto: Rimmelspacher
Ingolstadt

Vor dem letzten Doppelspieltag der Saison war klar: Es kommt zum Endspiel um die Meisterschaft in der Landesliga Bayern. Sowohl der BVSV Ingolstadt als auch die zweite Mannschaft der Baskets Oberpfalz hatten dabei noch Chancen auf Rang eins - und beide Teams sollten nun aufeinandertreffen.

In der ersten Begegnung des Tages konnten die Schanzer ihren Gegner aber zunächst einmal studieren. Denn die Oberpfälzer bekamen es zunächst mit den Gastgebern, dem Team von TTL Basketball Bamberg, zu tun. Am Ende erlaubte sich der Favorit aber keinen Ausrutscher - Bamberg wurde mit 65:57 (37:24) geschlagen.

Im Anschluss kam es dann zum Showdown. Entsprechend nervös starteten beide Mannschaften in die Begegnung. Zahlreiche Unsicherheiten und Fehlwürfe auf beiden Seiten sorgten dafür, dass im ersten Abschnitt insgesamt lediglich 15 Punkte erzielt wurden - 8:7 für Ingolstadt. Im zweiten Viertel platzte beim BVSV dann der Knoten. Angeführt von den Topscorern Valentin Gmeiner, Georg Sager und Wolfgang Niemann gelang den Schanzern ein 18-Punkte-Lauf. Die Konsequenz war eine 26:17-Führung zur Halbzeit.

Und auch im dritten Spielabschnitt ließen die Ingolstädter nicht locker. Das Viertel wurde klar mit 18:8 Punkten gewonnen - somit stand vor dem Schlussabschnitt eine komfortable 44:25-Führung auf der Anzeigentafel. Am Ende brachte der BVSV den ungefährdeten 54:35-Erfolg nach Hause.

Im zweiten Spiel des Tages gegen die Gastgeber war dann bereits beim Halbzeitstand von 20:11 für Ingolstadt alles klar, am Ende feierten die Schanzer einen souveränen 42:32-Sieg - und durften anschließend ausgelassen über den Meistertitel jubeln. Durch den mit dem Titelgewinn verbundenen Aufstieg darf sich das Team des BVSV in der kommenden Spielzeit nun mit der Konkurrenz in der Oberliga Süd messen.

Donaukurier
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!