Dienstag, 18. Dezember 2018
Lade Login-Box.

Bezirksliga: SV Manching will Tabellenführung im Heimspiel gegen den FC Finsing verteidigen

Vom Jäger zum Gejagten

Manching
erstellt am 09.08.2018 um 23:42 Uhr
aktualisiert am 27.08.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Manching (DK) Nachdem es der SV Manching in der Bezirksliga Oberbayern Nord zu Saisonbeginn mit vier Aufsteigern zu tun hatte, trifft er mit dem FC Finsing morgen (16 Uhr) auf eine Mannschaft, die schon im zweiten Jahr hintereinander auf Bezirksebene spielt - allerdings erst seit heuer in der Nord-Gruppe.
Textgröße
Drucken
Josef Huber und der SVM stehen dank einer Siegesserie an der Tabellenspitze.
Josef Huber und der SVM stehen dank einer Siegesserie an der Tabellenspitze.
Foto: Rimmelspacher
Manching
In der Vorsaison waren die Oberbayern aus dem Landkreis Erding noch der Ost-Gruppe zugeordnet.

Dort belegte die Truppe um Spielertrainer Thomas Eckmüller den siebten Rang. Bester Torschütze war Christian Rickhoff, der in 27 Spielen stolze 19 Treffer erzielte. Aktuell nimmt der FCF ebenfalls den siebten Platz ein und Rickhoff führt - gemeinsam mit Bruder Markus Rickhoff - die interne Torjägerliste an. Bei Markus werden in dieser Spielzeit aber keine Treffer mehr dazukommen. Der langjährige Spieler und Kapitän verletzte sich beim  Abschlusstraining vor der Partie gegen den FSV Pfaffenhofen nämlich so schwer am Außenmeniskus, dass sogar ein Karriereende im Raum steht.

Nach einem verpatzten Saisonauftakt mit Niederlagen gegen Moosburg (0:1) und Kirchheim (0:3) gelang den Finsingern am dritten Spieltag die Wende. Der SC Grüne Heide Ismaning wurde mit 4:2 bezwungen, danach Pfaffenhofen mit 3:1 geschlagen. "Finsing ist sehr schwer einzuschätzen. Da wissen wir noch nicht so recht, was uns erwartet", sagt Manchings Chefcoach Andreas Thomas. Co-Trainer Cenker Oguz lobt derweil den Kampfgeist seiner Truppe: "Gegen den FC Alte Heide München haben wir eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt. Trotz der Hitze hatten wir den unbedingten Willen und die Leidenschaft, das Spiel erfolgreich zu gestalten. "

Dank des dritten Sieges in Serie grüßt der SVM seit dem vergangenen Wochenende von der Tabellenspitze. Die Grünhemden profitierten dabei aber auch von den Patzern des TSV Jetzendorf und des Kirchheimer SC - und sind vom Jäger zum Gejagten geworden. Mit einem Heimsieg gegen den FC Finsing will der Landesliga-Absteiger seine Ambitionen untermauern. Thomas geht zuversichtlich in diese Partie und baut auf den großen Kader. Denn bereits in der Vorwoche hatte er gesehen, dass auch Spieler aus der Reserve "alles aus sich raushauen und nahtlos ins Team einfügen. Wir können also Urlauber oder verletzte Spieler auch einmal ersetzen oder sogar rotieren", sagt er.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!