Dienstag, 16. Oktober 2018
Lade Login-Box.

Ingolstädter Rollstuhl-Basketballer starten gegen München und Pforzheim in die Oberliga-Saison

Klassenerhalt heißt das Ziel

Ingolstadt
erstellt am 12.10.2018 um 00:11 Uhr
aktualisiert am 14.10.2018 um 13:00 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (nor) Die Freude über den Aufstieg ist beim Landesliga-Meister BVSV Ingolstadt natürlich längst verklungen.
Textgröße
Drucken
Auf Korbjagd: Valentin Gmeiner (Zweiter von links) startet am Samstag mit den Ingolstädter Rollstuhl-Basketballern in die Saison.
Auf Korbjagd: Valentin Gmeiner (Zweiter von links) startet am Samstag mit den Ingolstädter Rollstuhl-Basketballern in die Saison.
ur
Ingolstadt
Ab jetzt heißt es für die Rollstuhl-Basketballer, sich in der Oberliga zu beweisen. Am Samstag bestreiten die Ingolstädter in der Turnhalle des TSV Ingolstadt Nord (Wirffelstraße) gegen das Team Germany aus München (10 Uhr) und Pforzheim (14 Uhr) ihre Auftaktpartien.

"Es gab keine großen personellen Veränderungen, sodass wir mehr oder weniger mit der Aufstiegsmannschaft ins Rennen gehen. Entsprechend ist für uns der Klassenerhalt erst einmal das wichtigste Ziel", sagt Abteilungsleiter Gerhard Gmeiner. Dabei hat es der erste Spieltag gleich in sich. Denn im Team Germany - einer reinen Frauenmannschaft - stehen zahlreiche Nationalspielern. "Da mitzuhalten, dürfte nicht ganz einfach werden für uns", prophezeit Gmeiner. Gegen Pforzheim, im Vorjahr in der Oberliga auf einem hinteren Platz zu finden, sind die Aussichten wohl etwas besser.

Nach dem Auftakt an diesem Wochenende treten die BVSV-Akteure in diesem Jahr noch zu Doppelspieltagen in Salzburg, Tübingen sowie Würzburg an und sind dann erst im neuen Jahr wieder in Ingolstadt zu sehen. Am 19. Januar (gegen Würzburg und Salzburg) und am 2. Februar (gegen Augsburg und Pforzheim) haben die Schanzer Heimrecht. Letzter Spieltag ist am 6. April 2019.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!