Mittwoch, 21. November 2018
Lade Login-Box.

 

Handball: Heimspiele im Pokal

Ingolstadt
erstellt am 07.09.2018 um 21:52 Uhr
aktualisiert am 24.09.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (cmi) In der zweiten Runde des Molten-Cups, dem bayerischen Handball-Pokalwettbewerb, haben alle drei Ingolstädter Mannschaften Heimrecht.
Textgröße
Drucken
Die Frauen der HG Ingolstadt und die Männer des MTV Ingolstadt gelten in den Spielen an diesem Wochenende als Mit-Favoriten, die Männer der HG Ingolstadt sind klare Außenseiter.

Die zweite Runde des Molten-Cups wird in Vierer-Turnieren ausgetragen, bei denen zunächst zwei Halbfinals und noch am selben Tag ein Finale gespielt werden. Die Gewinner ziehen in die dritte Runde beziehungsweise das Pokal-Halbfinale ein, der Sieger des Molten-Cups hat die Chance, sich für die erste Runde des DHB-Pokals zu qualifizieren. Den Anfang machen die HG-Herren. In der Ingolstädter Paul-Wegmann-Halle empfängt die HG Ingolstadt an diesem Samstag (12 Uhr) den TSV Haunstetten, einen Bayernligisten. Die Bezirksliga-Mannschaft von Daniel Diaconu ist klarer Außenseiter. Um 14 Uhr wird das Spiel SG Kaufbeuren/Neugablonz (Bezirksoberliga Alpenvorland) gegen TV Bad Tölz (Bezirksliga Alpenvorland) angepfiffen. Die Sieger dieser beiden Partien treffen um 16 Uhr aufeinander.

Selber Ort, ein Tag später: Die Bayernliga-Handballerinnen der HG Ingolstadt spielen an diesem Sonntag die zweite Runde des Molten-Cups ebenfalls in der Paul-Wegmann-Halle aus. Um 11 Uhr trifft die Mannschaft von Peter Geier auf den TSV Ottobeuren. Vergangene Saison waren beide Teams noch Gegner in der Bayernliga, die Schwaben traten aber den Gang in die Landesliga an. "Auf dem Papier sind wir wahrscheinlich Favorit, aber so sehen wir uns nicht", sagt HG-Rückraumspielerin Lisa Günther. "Wir nutzen das Spiel als letzten Test vor der Saison und werden mit einigen Mädels aus der Reserve spielen. " Die zweite Begegnung zwischen dem TV Gundelfingen und dem ASV Dachau II (beide Landesliga) wird um 13 Uhr angepfiffen. Um 15 Uhr wird der Sieger dieses stark besetzten Vierer-Turniers ermittelt, der sich für die dritte Runde qualifiziert.

Auch die Landesliga-Handballer des MTV Ingolstadt haben an diesem Sonntag in der Bezirkssportanlage Mitte in der zweiten Molten-Cup-Runde den Heimvorteil auf ihrer Seite. Im ersten Spiel wartet um 12 Uhr die DJK Rohrbach (Bezirksklasse Altbayern). Im zweiten Spiel trifft um 14 Uhr der TSV Niederraunau (Landesliga) auf die HSG Isar-Loisach (Bezirksliga Alpenvorland). "Das ist vor dem Saisonstart ein letzter Härtetest", sagt MTV-Trainer Norbert Hartmann. "Wir freuen uns auf das Heimspiel und werden das eine oder andere ausprobieren. " Der Startplatz in der dritten Pokalrunde wird um 16.30 Uhr ausgespielt.
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!