Sonntag, 20. Mai 2018
Lade Login-Box.

Tischtennis: MTV gewinnt auch zweites Rückrundenspiel mit 9:3 gegen die DJK Landshut

Auf dem Vormarsch

Ingolstadt
erstellt am 12.02.2018 um 22:28 Uhr
aktualisiert am 28.02.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Ingolstadt (nuj) Die Tischtennisherren des MTV Ingolstadt haben am vergangenen Samstagnachmittag auch ihr zweites Rückrundenspiel gewonnen. Gegen die DJK SB Landshut stand am Ende ein ungefährdeter 9:3-Heimsieg.
Textgröße
Drucken
Ingolstadt: Auf dem Vormarsch
Sebastian Schaer und Kollegen lieferten eine starke Teamleistung ab. - Foto: Rimmelspacher
Ingolstadt

Wie schon vor zwei Wochen gegen Augsburg starteten die Donaustädter stark. "Wir haben die Aufstellung grundsätzlich beibehalten. Nur unser Youngster Florian Teuber rückte neu ins Team", berichtete Mannschaftsführer Sebastian Schaer. Und Teuber zeigte sich dann auch gemeinsam mit Martin Diepold für einen der ersten beiden Zähler verantwortlich. Sie besiegten Michael Ruhland und Julien Pollack mit 3:1. Außerdem gewann das Duo Matej Urbanek/Andreas Dömel gegen Tomasz Plewinski/Sven Achmann glatt in drei Sätzen. Sebastian Schaer und Lukas Mazura zogen derweil mit 0:3 gegen das Spitzendoppel der Landshuter um Markus Betz und Florian Messmann den Kürzeren.

"Wir haben insgesamt eine sehr starke Mannschaftsleistung abgerufen", sagte Schaer zufrieden. Vor allem im vorderen Paarkreuz hatten die Gäste nichts zu bestellen. Sowohl Urbanek als auch Mazura schlugen die Nummer zwei der DJK, Betz, mit 3:0. Mazura blieb auch gegen Plewinski makellos, während Urbanek nach vier Durchgängen als Sieger von der Platte ging. "Im mittleren Paarkreuz konnten wir allerdings nicht unsere beste Leistung zeigen. Zudem ist Landshut dort stark aufgestellt", analysierte Schaer. Den einzigen Punkt holte Dömel, der gegen Florian Messmann ohne Satzverlust blieb.

Die 1:2-Bilanz in der Mitte war am Ende jedoch nur ein kleiner Makel im Spiel des MTV. Im hinteren Paarkreuz holte zuerst Diepold ein 3:1 gegen Pollack. Nachwuchsspieler Teuber rundete dann seine starke Leistung mit einem problemlosen 3:0 gegen Achmann ab.

"Wir sind auf einem sehr guten Weg und werden uns in den kommenden Wochen aus dem Tabellenkeller kämpfen. Damit wollen wir bereits nächste Woche weitermachen", gab sich Kapitän Schaer nach dem dritten Saisonsieg zuversichtlich. Am Samstag, 17. Februar, ist dann der TSV Schwabmünchen zu Gast in der Bezirkssportanlage an der Von-der-Tann-Straße. Mit einem Sieg würden die neuntplatzierten Schanzer am Tabellennachbar vorbeiziehen und die direkten Abstiegsplätze verlassen.

Von Johannes Nusko
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!