Dienstag, 13. November 2018
Lade Login-Box.

 

Röttenbach spielt nur 1:1

Röttenbach
erstellt am 09.09.2018 um 21:11 Uhr
aktualisiert am 24.09.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Röttenbach (HK) Die Fußballer des TSV Röttenbach müssen weiter auf ihren ersten Saisonsieg in der Kreisliga Süd warten.
Textgröße
Drucken
Das Team von Trainer Hans-Jürgen Hofer musste sich auf heimischem Platz gegen den TSV Absberg mit einem 1:1 begnügen.

Röttenbach fand gut ins Spiel und Akif Er hatte zweimal die große Chance auf das 1:0. Auf der Gegenseite zielte ein Absberger nach einem Freistoß von Wolfgang Wiedemann freistehend über das Tor. Kurz vor der Pause kamen die Absberger immer besser ins Spiel. Max Schärtel vergab zunächst noch die große Chance, doch mit dem Pausenpfiff gingen die Gäste doch in Front. Maximilian Köhler schoss aus 16 Metern zum 1:0 ein (47.). Absberg gehörte auch die erste Möglichkeit nach der Pause, als ein Kopfball knapp vorbeiflog, dann jedoch nahm Röttenbach das Zepter wieder in die Hand. Florian Hagen zielte aber zunächst drüber und Felix Probst scheiterte am starken Keeper. Schließlich war es Manuel Miehling, der nach einem schwachen Klärungsversuch der Gäste aus 16 Metern an den Ball kam und zum 1:1 einschoss (62.). Fast wäre Röttenbach sogar noch der Siegtreffer gelungen, doch nach starker Vorarbeit von Di Muro scheiterte Andreas Schneider an einem klasse Reflex des Absberger Torwarts. Am Ende hätten beide Teams das Spiel gewinnen können - die letzte Chance der Partie hatte nämlich Absberg. Für die Heimelf ist dieser Punkt aber zu wenig. Denn mit drei Punkten aus vier Spielen steckt Röttenbach in der Tabelle unten fest.

TSV Röttenbach: Jonas Kupfer. Florian Hagen, Serdar Er, Alexander Wechsler, Michael Werzinger, Manuel Miehling, Niklas Meier, Tobias Watzl, Andreas Schneider, Felix Probst, Akif Er (Dominik Bernreuther, Rico Di Muro, Maximilian Singer).

Tore: 0:1 Maximilian Köhler (47.), 1:1 Manuel Miehling (62.).
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!