Freitag, 21. September 2018
Lade Login-Box.

 

Möninger Hilpert pfeift Landesliga

Möning
erstellt am 12.07.2018 um 19:35 Uhr
aktualisiert am 27.07.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Möning (HK) Die Schiedsrichtergruppe Neumarkt wird auf Verbandsebene künftig von zwei Unparteiischen vertreten.
Textgröße
Drucken
Florian Hilpert vom FC Möning hat den Aufstieg in die Landesliga geschafft. Er ist damit neben Fifa-Schiedsrichterin Angelika Söder der zweite Schiedsrichter der Gruppe, der Spiele auf dieser Ebene leiten darf. Allerdings musste Obmann Oliver Johannes auf der Versammlung der Neumarkter Schiedsrichter auch verkünden, dass zwei Schiedsrichter die Bezirksebene wieder verlassen müssen und künftig wieder auf Kreisebene pfeifen. Einen Teil der mit 100 Teilnehmern gut besuchten Versammlung nahmen die Regeländerungen der Fifa ein. Die Regelhüter hielten sich dieses Mal mit tiefgreifenden Neuerungen zurück. Lehrwart Lukas Lang hatte also kein sehr schweres Amt bei der Vorstellung der Neuerungen. Für Vereine am interessantesten dürfte sein, dass künftig die Bestätigungskarte für Spielgemeinschaften entfällt und jüngere A-Juniorenspieler (in der neuen Saison der Jahrgang 2001) ab Vollendung des 18. Lebensjahres bei den Herren spielberechtigt sind, wie das bereits vor einigen Jahren möglich war. Außerdem dürfen künftig ohne besonderen Antrag Juniorinnen auch in den entsprechenden Juniorenmannschaften eingesetzt werden. Somit sind gemischte Jungen/Mädchen-Mannschaften möglich. Eingangs ins Regelwerk fand die Beißaktion des Uruguayers Luis Suárez bei der WM 2014. So erweitert "Beißen" nun offiziell die Liste von Vergehen wie Treten und Beinstellen, die nach Regel 12 zu einem direkten Freistoß führen.
Wie bereits berichtet trat zum 1. Juli die neue Spesenordnung für die Schiedsrichter in Kraft, in der die seit langer Zeit gültigen Entschädigungen für die Spielleitungen angepasst wurden. So stehen dem Schiedsrichter nun zum Beispiel für ein Kreisklassenspiel 25 anstatt 20 Euro zu. Da derzeit eine verstärkte Gewittergefahr herrscht, hielt Schiedsrichter Detlef von Ahsen ein Referat zum richtigen Verhalten bei Gewittern - mit Tipps nicht nur für Schiedsrichter auf den Sportplätzen, sondern auch für andere Aktivitäten wie Bergwandern.
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!