Mittwoch, 23. Mai 2018
Lade Login-Box.

Schützen aus dem südlichen Landkreis Roth räumen bei den mittelfränkischen Meisterschaften ab

Karl Schmidt holt fünf Bezirkstitel

Hilpoltstein
erstellt am 16.05.2018 um 19:53 Uhr
aktualisiert am 20.05.2018 um 15:20 Uhr | x gelesen
Hilpoltstein (HK) Mit fünf Titeln, einem zweiten Platz sowie einem Bronzerang ist der Obermässinger Karl Schmidt der überragende Schütze aus der Region bei den mittelfränkischen Bezirksmeisterschaften gewesen. Doch auch zahlreiche weitere Schützen aus dem südlichen Landkreis Roth glänzten mit Siegen.
Textgröße
Drucken
Zu den treffsichersten Schützen der diesjährigen Bezirksmeisterschaft zählt Karl Schmidt. Der Obermässinger feiert fünf Siege sowie einen zweiten und einen dritten Platz.
Zu den treffsichersten Schützen der diesjährigen Bezirksmeisterschaft zählt Karl Schmidt. Der Obermässinger feiert fünf Siege sowie einen zweiten und einen dritten Platz.
Foto: Enzmann
Hilpoltstein
Besonderes stolz kann Karl Schmidt auf seinen Sieg mit der Pistole (25 Meter) sein. In diesem Wettkampf setzte er sich mit 558 Ringen gegen 40 Kontrahenten durch. Auch mit der Zentralfeuerpistole (Herrenklasse III) zeigte sich der Schütze der FSG Hilpoltstein am treffsichersten und holte gegen 21 Konkurrenten den Gesamtsieg. Weitere Siege verbuchte Schmidt in den Disziplinen Freie Pistole 50 Meter, Steinschlosspistole, und Perkussionspistole. Beachtlich ist auch sein Ergebnis mit der Luftpistole. In der Herrenklasse III musste er unter den 52 Startern nur drei den Vortritt lassen und landete mit 369 Ringen auf dem starken vierten Platz. Noch erfolgreicher war in dieser Disziplin Schmidts Mannschaftskollege Maxim Konradi. Mit überragenden 374 Ringen setzte er sich in der Herrenklasse II gegen 39 Mitstreiter durch und sicherte sich den Sieg. Auch der dritte Platz von Stefan Lutz in der Herrenklasse 1 (47 Starter) konnte sich sehen lassen. Weitere Bezirkstitel für die FSG Hilpoltstein holten Alexander Engel (Perkussionspistole, Herrenklasse 1), Günter Grimm (Perkussionspistole, Herrenklasse 4) und Jörg Bössner (Perkussionsrevolver Herrenklasse 1).

Voll abgeräumt haben bei den Bezirksmeisterschaften auch viele junge Schützen aus Region, die bei diesen Wettkämpfen für den Leistungsverein RWS Franken an den Start gingen. Die beeindruckendste Leistung zeigte dabei zweifelsohne Daniel Karg aus Roth. Der ehemalige Hilpoltsteiner, der sich vor dieser Saison der SSG Dynamit Fürth angeschlossen hatte, erzielte mit dem Luftgwehr (Herrenklasse I) überragende 391 Ringe und ließ damit 84 Kontrahenten hinter sich. Ebenfalls sehen lassen konnten sich die 393 Ringe der jungen Hilpoltsteinerin Anja Harrer. Damit setzte sie sich in der Juniorenklasse II gegen 44 Konkurrentinnen durch. Dem stand der Freystädter Pascal Walter bei den Junioren in nichts nach. Mit 390 Ringen sicherte er sich ebenfalls den Titel mit dem Luftgewehr und setzte sich dabei gegen 41 Schützen durch. Walters Teamkollege Laurenz Bender durfte sich derweil über den Titel in der Disziplin Kleinkaliber 100 Meter freuen. 294 Ringe reichten dem Thannhausener, um gegen 32 Kontrahenten den Titel zu holen. Pascal Walter landete knapp dahinter auf Rang drei. Für die SSG Jura-Almtühl holte die Höbingerin Stephanie Wehner außerdem den Titel in der Disziplin Kleinkaliber 3x20.

Über zahlreiche Bezirkstitel durften sich auch die Schützen der FSG Greding freuen. Heraus stach dabei Johann Brigl, der insgesamt drei Titel für sich verbuchte. Er glänzte dabei im Aufschlageschießen: In den Disziplinen Luftpistole aufgelegt (Seniorenklasse II), Freie Pistole aufgelegt und Sportpistole aufgelegt (Seniorenklasse I) konnte ihm kein Kontrahent das Wasser reichen. Sein Vereinskamerad Johann Eberle holte im Auflageschießen mit der Luftpistole zudem den ersten Platz in der Seniorenklasse I und landete mit der Freien Pistole direkt hinter Brigl auf Rang zwei. Doch nicht nur zwei Gredinger Männer trumpften auch, auch zwei Frauen überzeugten: So holte sich die Gredinger Bayernliga-Schützin Heike-Haschke Brandmüller, die bei den Bezirksmeisterschaften für den SV Wolfstein an den Start ging, mit der Luftpistole den Titel in der Damenklasse II. Anni Karch erreichte zudem in der Disziplin Luftpistole aufgelegt den zweiten Platz (Seniorenklasse I).

Erwartungsgemäß stark waren die Schützen der SG Thalmässing mit den Vorderladerwaffen. Mit dem Perkussionsgewehr holte sich Erwin Gloßner den Titel vor seinen Vereinskameraden Johann Bauer und Kirstian Juranek. Erich Wittmann zeigte sich mit dem Perkussions-Freigewehr am treffsichersten und verwies seine Teamkollegen Karl-Heinz Kahr und Kristian Juranek auf die Plätze. Auch den Wettkampf mit dem Steinschlossgewehr dominierten die Thalmässinger: Micheael Emmerling kam vor Werner Rittirsch und Roland Juranek, der dafür den Titel in der Liegenddisziplin und mit der Muskete holte. Ein Titel ging schließlich an einen Schützen des SV Heideck: Werner Buschmann triumphierte in der Disziplin Revolver 25 Meter.
 
Christoph Enzmann
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!