Sonntag, 23. September 2018
Lade Login-Box.

Athleten aus der Region holen zwei Bezirkstitel und zwei zweite Plätze beim Hesselberglauf

Flott auf den höchsten Berg Mittelfrankens

Hilpoltstein/Roth
erstellt am 04.09.2018 um 16:01 Uhr
aktualisiert am 20.09.2018 um 03:34 Uhr | x gelesen
Hilpoltstein/Roth (sga/lar) Tolle Erfolge haben die Läufer aus der Region bei der mittelfränkischen Berglaufmeisterschaft am Hesselberg eingefahren.
Textgröße
Drucken
Bezirkstitel sicherten sich dabei Alexander Köhn und Bernd Wolfschläger von der TSG Roth. Zweite Plätze gab es für Bastian Frisch und Reinhold Pummer (beide La Carrera TriTeam Rothsee).

Beim Hesselberglauf mussten von Ehingen am Fuße des Hesselberges bis zum Gipfelkreuz auf 689 Meter Höhe 280 Meter Gesamtanstieg auf einer Strecke von 6,5 Kilometern bewältigt werden. Dabei war die Strecke landschaftlich sehr reizvoll und interessant, aber auch mit anspruchsvollen Trails bestückt, was von den Läufern einiges abverlangte. Der 16-jährige Bastian Frisch erwischte keinen allzu guten Tag, was er gleich beim ersten Anstieg spürte. Er kämpfte sich aber die steilen Passagen hoch und konnte sich in 27:34 Minuten den achten Gesamtplatz unter 114 Startern holen. Bei der mittelfränkischen Meisterschaft belegte er damit den zweiten Platz in der Altersklasse U18. Bastian beendet damit eine erfolgreiche Saison sowohl beim Laufen als auch beim Triathlon, wo er für La Carrera erstmals im Landesliga- sowie Regionalliga-Team zum Einsatz kam und überzeugen konnte. Den für ihn größten Erfolg erzielte er allerdings beim Rother Kirchweihlauf über amtlich vermessene zehn Kilometer. Hier blieb die Uhr bei seinem Premierenlauf über diese Distanz nach 35:31 Minuten stehen, womit er momentan in der bayerischen Bestenliste 2018 U18 auf Platz eins liegt. Noch schneller in dieser Altersklasse unterwegs war beim Hesselberglauf nur der bekannt starke Nachwuchsläufer Alexander Köhn von der TSG Roth, der nur 26:58 benötigte und damit zudem Gesamt-Fünfter wurde. Für Köhn ist dies nach seinem großen Erfolg als bayerischer Jugend-Meister über 3000 Meter bereits sein zweiter Mittelfranken-Titel in diesem Jahr. Über einen mittelfränkischen Meistertitel in seiner Altersklasse M30 freute sich schließlich auch Köhns Teamkollege Bernd Wolfschläger. Der Rother benötigte nur 26:21 Minuten belegte damit den zweiten Gesamtplatz unter den rund 150 Startern.

Ein erfolgreiches Rennen bestritt zudem Reinhold Pummer vom La Carrera TriTeam Rothsee. Er benötigte für die Strecke zum Gipfel 41:22 Minuten und konnte sich damit über den zweiten Platz in seiner neuen Altersklasse M70 freuen. Er musste sich lediglich Reinhard Joas vom TSV Marktbergel geschlagen geben, der auch im Duathlon- und Triathlonbereich bei deutschen Meisterschaften schon oft ganz oben auf dem Treppchen stand.
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!