Mittwoch, 16. Januar 2019
Lade Login-Box.

Kienle war schon zwei Mal Zweiter beim Rother Rennen

Ex-Weltmeister Kienle kommt zum Challenge-Triathlon nach Roth

Roth/Hilpoltstein
erstellt am 03.04.2018 um 17:05 Uhr
aktualisiert am 18.04.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Roth (DK) Der ehemalige Ironman-Weltmeister Sebastian Kienle kommt als Star zum diesjährigen Challenge-Triathlon in den Landkreis Roth. Das hat heute Veranstalter Felix Walchshöfer in Nürnberg bekanntgegeben.
Textgröße
Drucken
Bruce Omori
Roth/Hilpoltstein
Vor seinem Gewinn des WM-Titels beim Ironman Hawaii 2014 hatte Kienle schon zwei Mal als Zweiter beim Rother Rennen für Furore gesorgt. Bei seinem ersten Auftritt im Jahr 2010 stellte der heute 33-Jährige die bis heute gültige Bestzeit auf, die ein Neuling auf der Triathlon-Langdistanz über 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und 42,195 Kilometer Laufen erreichte.

Herausgefordert wird Kienle beim Rother Rennen am 1. Juli unter anderem vom Vorjahreszweiten, dem Briten Joe Skipper, sowie von einem aktuellen Newcomer in der Triathlonszene: Der 29-jährige Andreas Dreitz aus Lichtenfels könnte als erster Franke seit über 20 Jahren auf das Siegertreppchen beim teilnehmerstärksten Langdistanztriathlon der Welt stürmen. Als Favoritin bei den Frauen kommt die amtierende Vizeweltmeisterin Lucy Charles (Großbritannien) nach Roth. Die deutschen Hoffnungen ruhen auf Daniela Sämmler, die am 1. Juli den deutschen Rekord über die Langdistanz anstrebt. Nicht am Start in Roth ist die Titelverteidigerin und dreifache Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf aus der Schweiz. Auch Vorjahressieger Bart Aernouts aus Belgien tritt nicht an zur Titelverteidigung.


 
Jochen Münch
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!