Dienstag, 13. November 2018
Lade Login-Box.

 

Erhart am Sachsenring

Röttenbach
erstellt am 07.09.2018 um 18:03 Uhr
aktualisiert am 22.09.2018 um 03:33 Uhr | x gelesen
Röttenbach (HK) Langsam neigt sich die Saison für den Röttenbacher Rennfahrer Elia Erhart und sein Team EFP by TECE dem Ende entgegen.
Textgröße
Drucken
So ist der legendäre Sachsenring an diesem Wochenende bereits die vorletzte Station im Rennkalender des ADAC GT Masters. Für Erhart geht es nun darum, die Saison mit möglichst guten Ergebnissen abzuschließen.

Der 3,645 Kilometer lange Kurs wird liebevoll auch als "kleine Nürburgring Nordschleife" bezeichnet und zählt zu den traditionsreichsten Rennstrecken in Deutschland. Zahlreiche Bergauf-/Bergab-passagen mit flüssigen Kurven prägen das Streckenlayout. "Die Strecke gefällt mir sehr gut, da sie ähnlich wie Zandvoort auf dem alten Stil beruht. Man muss hier ständig konzentriert sein, denn die Kiesbetten verzeihen nicht den geringsten Fehler", sagt Erhart. Das erste Rennen findet an diesem Samstag um 15 Uhr statt, das zweite startet am Sonntag um 13.05 Uhr.
 
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!