Montag, 17. Dezember 2018
Lade Login-Box.

 

Überwintert VfB an der Spitze?

Eichstätt
erstellt am 06.12.2018 um 19:07 Uhr
aktualisiert am 06.12.2018 um 20:40 Uhr | x gelesen
Eichstätt (sfj) Eine Sensation ist die Platzierung des VfB Eichstätt zur Winterpause ohnehin.
Textgröße
Drucken
Aber die Frage lautet noch: Erster oder Zweiter? Gewinnen die "kleinen" Bayern ihr Nachholspiel am Freitagabend (Anstoß 19 Uhr) gegen den 1. FC Schweinfurt 05, würde der VfB auf den zweiten Platz zurückfallen. Sowohl die Bayern als auch der VfB hätten dann 44 Punkte auf ihrem Konto, wobei die Bayern das bessere Torverhältnis aufweisen. Bereits bei einem Unentschieden im Nachholspiel würde allerdings der VfB als Spitzenreiter überwintern und die Tabellenführung mindestens bis Ende Februar behalten.

Gewinnen die Bayern, würde der Vorsprung des VfB auf Schweinfurt zudem satte neun Punkte betragen. Bekanntlich nimmt der Sieger im Toto-Pokal an der 1. Hauptrunde im DFB-Pokal teil. Zudem qualifiziert sich die beste Amateurmannschaft aus der Regionalliga Bayern. Das heißt wiederum, dass die Zweitmannschaften der Profivereine davon nicht betroffen sind. Also ebenfalls beste Chancen für den VfB Eichstätt. Wem drückt man beim VfB also nun die Daumen für das Nachholspiel? Wie sagt der Bayer: "Es kimmt, wia's kimmt! " oder "Dramma derf ma doch! "
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!