Sonntag, 18. November 2018
Lade Login-Box.

DJK Grafenberg möchte Chance beim Tabellenführer nutzen - Workerszell muss zum zweitplatzierten ESV Treuchtlingen

Ochsenfeld hofft auf Überraschung gegen Limes

Eichstätt
erstellt am 08.11.2018 um 20:25 Uhr
aktualisiert am 15.11.2018 um 21:35 Uhr | x gelesen
Eichstätt (wth) Erst die Nachholspiele werden in der Kreisliga Neumarkt/Jura Süd über die Herbstmeisterschaft entscheiden.
Textgröße
Drucken
Keine leichte Aufgabe wartet auf Manuel Meyer und die DJK Pollenfeld am Sonntag in Absberg.
Keine leichte Aufgabe wartet auf Manuel Meyer und die DJK Pollenfeld am Sonntag in Absberg.
Traub
Eichstätt
Zunächst möchte die DJK Pollenfeld am Sonntag um 14.30 Uhr beim TSV Absberg nur zu gerne den 2:1-Vorrundensieg wiederholen. Das dürfte allerdings enorm schwierig werden, denn die Absberger sind auf eigenem Platz bisher noch ungeschlagen. Aber die DJK ist zwischenzeitlich zu einer Spitzenmannschaft gereift und sollte daher letztlich diese Hürde erfolgreich nehmen.

Mit dem Tabellenletzten, der SG Ochsenfeld, muss sich die DJK Limes 09 auseinandersetzen. In der Vorrunde mussten die Ochsenfelder, die bisher in dieser Saison nur einen Sieg zu Buche stehen haben, ein 0:2 hinnehmen. Am Sonntag wäre die Spielgemeinschaft mit einem ähnlichen Ergebnis vielleicht nicht ganz unzufrieden. Doch vielleicht ist ja auch mehr drin. Am vergangenen Wochenende lagen die Ochsenfelder beim gastspiel in Cronheim schließlich nach 20 Minuten bereits mit 3:0 in Führung, verspielten die Führung aber dann in kurzer Zeit wieder und verloren am Ende gar och mit 6:3. Vielleicht gelingt es der SG ja auch im Derby, die DJK Limes zu ärgern - auch wenn die natürlich als klarer Favorit in das Spiel geht.

Für die DJK Grafenberg steht am Sonntag um 14.30 Uhr in der Kreisklasse Neumarkt/Jura Süd einiges auf dem Spiel, wenn es daheim gegen Tabellenführer DJK/SV Wallnsdorf geht. Das ist eine einmalige Chance, dem Ersten ganz nahe auf den Pelz zu rücken, und dann hat man ja noch ein zusätzliches Spiel zu bestreiten. Vermutlich wird aber die Tagesform entscheiden.

Verlorenen Boden gutmachen könnte der FC Haunstetten, wenn er zu Hause die SG Forchheim/Sulzkirchen bezwingen würde. Die DJK Raitenbuch steht jetzt schon mit dem Rücken zur Wand und muss daher gegen Mitaufsteiger TSV Heideck II unbedingt etwas holen. Eigentlich hilft aber nur ein Sieg weiter. So wie sich die DJK Dollnstein gegenwärtig präsentiert, wird ihr auch bei den Sportfreunden Hofstetten kein Erfolg gelingen. Durchaus möglich ist aber, dass Türk Gücü Eichstätt als Gastgeber gegen den TV Eckersmühlen gewinnt.

Tabellenführer Berolzheim/Meinheim ist in der A-Klasse Neumarkt/Jura Süd spielfrei, da die Begegnung gegen Preith schon vorgezogen wurde (2:0). Der ESV Treuchtlingen könnte also mit einem Sieg gegen Workerszell näherkommen. Die SG Langenaltheim/Solnhofen ist gegen die Pollenfelder Reserve genauso Favorit wie Marienstein II gegen Schernfeld, Nagelberg gegen Obereichstätt und der VfL Treuchtlingen gegen Mörnsheim. Nicht chancenlos fährt die DJK Limes 09 II nach Wellheim.
Kommentare

Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Kommentare geben die Meinung des Verfassers wieder. Für die Inhalte übernimmt donaukurier.de keinerlei Verantwortung und Haftung. weitere Informationen
Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein!